Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Ablehnung Fotos, geistfreie Gründe....

spiegel
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 349
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 08:55

Re: Ablehnung Fotos, geistfreie Gründe....

Beitragvon spiegel » Mi 23. Mai 2018, 13:04

@comofoto

nicht ärgern, nur wundern,und die Fotos bei den anderen Agenturen verkaufen
Die merkwürdigen Ablehnungen, vor allem bei FT, treten auch nach meiner Erfahrung sehr häufig und unbegründet auf.
"Artefakte" sind dabei der Renner.

Aber nicht nur FT hat tolle Ablehnungsgründe zu bieten.
Bei SS, normalerweise recht annahmefreundlich, wurde jetzt dieses Foto abgelehnt:

https://thumbs.dreamstime.com/z/zwei-bi ... 194660.jpg" onclick="window.open(this.href);return false;

Die wollen allen Ernstes ein PR dafür sehen.
Wobei aus dem Titel/Beschreibung hervorgeht, dass es sich nicht um einen Zoo handelt.

comofoto
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 172
Registriert: So 4. Mär 2018, 20:24

Re: Ablehnung Fotos, geistfreie Gründe....

Beitragvon comofoto » Mi 23. Mai 2018, 13:42

tja, dann wirst Du die beiden Tierchen schon um eine Unterschrift bitten müssen...... :lol:
Fotolia:Comofoto

comofoto
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 172
Registriert: So 4. Mär 2018, 20:24

Re: Ablehnung Fotos, geistfreie Gründe....

Beitragvon comofoto » Mi 23. Mai 2018, 15:14

auf Anfrage beim Fotolia-Support haben sie das Bild freigegeben, allerdings darauf hingewiesen, dass angeblich die Panoramafreiheit nicht gilt, wenn private Gebäude oder ein im Privatbesitz befindliches Schiff "im Fokus" stehen.
Dies widerspricht zweifelsfrei den Bestimmungen der Panoramafreiheit, sofern diese Bilder von öffentlichem Grund und ohne Hilfsmittel aus gemacht wurden.
Wenn man der Argumentation von Fotolia folgen würde, dürften alle in Privatbesitz befindlichen Dinge nicht mehr fotografiert und vermarktet werden, also alle Privatgebäude, alle Fahrzeuge, alle sonstigen Dinge des täglichen Lebens, die bspw. am Strassenrand beim Vorbeigehen dem Betrachter und Fotografen ins Auge fallen (Fahrrad, Fenster an einem Haus, Hausfassade, vorbeifahrender Zug, Strassenbahn, ja selbst das Balkongitter gehört jemandem und braucht nach dieser Definition ein Property Release).

Im Gegensatz zur von Fotolia vertretenen Meinung dürfen selbst Kunstwerke, die auf privatem Grund stehen, fotografiert und vermarktet werden, sofern sie dauerhaft dort stehen und ohne Hilfsmittel fotografierbar sind -aber das will Fotolia ganz offensichtlich nicht so anerkennen, auch wenn es der Gesetzeslage entspricht. Und genau diese Gesetzeslage ist ausschlaggebend für alles, was in Deutschland fotografiert werden darf und kann, unabhängig davon, wo und in welchem Land es vermarktet wird.

Die neue DSGVO macht es schon nahezu unmöglich, Menschen abzubilden, jetzt erleben wir auch noch Einschränkungen hinsichtlich aller anderen Dinge............ich bin gespannt, wie das weitergeht und ab wann nur noch Illustrationen frei von jedem Realitätsbezug kommerziell genutzt werden dürfen.
Fotolia:Comofoto

Claudio
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 448
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Ablehnung Fotos, geistfreie Gründe....

Beitragvon Claudio » Mi 23. Mai 2018, 15:24

Da kann ich auch was bieten: Ein Ast mit Blüten eines Mandelbaumes vor blauem Himmel. Sonst nichts drauf. Abgelehnt von Shutterstock, weil die Eigentumsfreigabe fehlt. Wir hatten in der Beschreibung erwähnt, dass die Aufnahme im öffentlichen Otto-Lilienthal-Park gemacht wurde, weil wir von dort auch andere Fotos hatten und die Überschrift so belassen haben. Aber eine Eigentumsfreigabe für einen Ast mit Blüten? :lol:

comofoto
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 172
Registriert: So 4. Mär 2018, 20:24

Re: Ablehnung Fotos, geistfreie Gründe....

Beitragvon comofoto » Mi 23. Mai 2018, 15:32

völlig absurd, ich bin mal gespannt, wo das noch hinführt.
Fotolia:Comofoto

Benutzeravatar
Heiko Küverling
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 325
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: Ablehnung Fotos, geistfreie Gründe....

Beitragvon Heiko Küverling » Mi 23. Mai 2018, 20:55

Klingt tatsächlich absurd, aber wenn in der Beschreibung, oder in den Suchwörtern ein bestimmter Ort, (in eurem Fall der Otto-Lilienthal-Park) erwähnt wird, dann sind Agenturen (insbesondere Fotolia und Istock) gern mal sehr zurückhaltend, und lehnen Bilder ab, weil sie auf Nummer Sicher gehen wollen. Man ist dort möglicherweise der Ansicht, dass es sich um einen Ort handelt, an dem ein Eintrittsgeld zu entrichten ist, und somit nicht öffentlich ist. Aus Erfahrung hab ich mir angewöhnt, bei bestimmten Agenturen die Bildbeschreibung und die Suchwörter nicht so aussagekräftig zu gestalten. Seit dem ist auch die Quote der Ablehnungen gesunken.

Claudio
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 448
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Ablehnung Fotos, geistfreie Gründe....

Beitragvon Claudio » Do 24. Mai 2018, 00:16

Heiko Küverling hat geschrieben:Aus Erfahrung hab ich mir angewöhnt, bei bestimmten Agenturen die Bildbeschreibung und die Suchwörter nicht so aussagekräftig zu gestalten.

Das dachten wir nach dem abgelehnten Ast auch. Ohne den Park zu nennen, wäre der problemlos durchgegangen. Naja, man lernt nicht aus. :mrgreen:

spiegel
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 349
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 08:55

Re: Ablehnung Fotos, geistfreie Gründe....

Beitragvon spiegel » Do 24. Mai 2018, 12:02

Claudio hat geschrieben: Ohne den Park zu nennen, wäre der problemlos durchgegangen.


Stimmt wahrscheinlich.
Allerdings verliert man damit auch ein Top-KW im Titel, gerade Ortsbezeichnungen sind da nicht ganz unwichtig.
Insofern ist das Verhalten der Agenturen etwas unbefriedigend.

Claudio
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 448
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Ablehnung Fotos, geistfreie Gründe....

Beitragvon Claudio » Do 24. Mai 2018, 12:48

Definitiv. Bei ein paar Blüten ist das natürlich egal, aber wir haben gerade schöne Aufnahmen in den Beelitz-Heilstätten geschossen, die auch offiziell erlaubt sind. Wir werden uns aber hüten, den Namen zu nennen, weil es sonst Probleme gibt. Wer dann gezielt Fotos von den Ruinen sucht, wird unsere Fotos vermutlich nicht finden. Ein Teufelskreis ... :?

Benutzeravatar
Heiko Küverling
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 325
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: Ablehnung Fotos, geistfreie Gründe....

Beitragvon Heiko Küverling » Do 24. Mai 2018, 13:19

Ihr könntet die Bilder von dort natürlich als Editorials hochladen, dann währs egal bzw. dann spielt die genaue Bezeichnung wieder eine wichtige Rolle. Ich vermute mal, dass die Bilder ohnehin nur als Editorials durchgehen würden. Außer vielleicht Aufnahmen von einzelnen Räumen, die sich nicht zuordnen lassen und die auch überall auf dieser Welt sein könnten.
Ich hab gerade mal nachgesehen. Bei Shutterstock könntet Ihr Glück haben, da gibt es schon so einige mit korrekter Ortsangabe, die auch als Royalty Free zu haben sind.
Ich drück euch die Daumen.


Zurück zu „Adobe Stock / Fotolia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste