Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Ablehnungswelle - neue Standards?

Feuervogel1
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 2
Registriert: Do 11. Okt 2018, 10:33

Re: Ablehnungswelle - neue Standards?

Beitragvon Feuervogel1 » Fr 12. Okt 2018, 09:15

Hallo in die Runde.
Ich bin neu hier im Forum und wollte gleich mal was fragen.
Ich habe diverse deutsche Staatswappen mit Wasserfarbe gemalt und anschließend retuschiert etc. und wollte diese jetzt online stellen. Ich habe einige schon gefühlt 100x hochgeladen, und jedes Mal ne Ablehnung bekommen, das ich nicht der Urheber bin. Aber ist es nicht so, das Wappen allgemein "gemeinfrei" sind, da diese ja schon mehrere hundert Jahre alt sind? 5-6 sind durch Zufall bei nem Selektor durchgekommen, und verkaufen sich auch gut... ich finds nur ärgerlich das die anderen nicht durch gehen, weils auch ne schöne Serie wär. Habt ihr nen Tip wie ich die durch krieg? Muß ich denen dazu noch irgendwas schreiben?
Man findest ja auch Wappen die sogar als eps online sind, fast so als wären sie von Wikipedia gezogen...

Habt ihr nen Tip?
Lieben Dank für eure Hilfe,
Steffi

Avia
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 164
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 11:28

Re: Ablehnungswelle - neue Standards?

Beitragvon Avia » Fr 12. Okt 2018, 10:33

Hallo, willkommen im Forum.

Hier ist erstmal der Link zum Rechtlichen: https://helpx.adobe.com/de/stock/contributor/help/terminology-and-importance-of-copyright.html
Ich verstehe da nur Bahnhof.

In der Regel akzeptieren wir keine Creative Commons Zero (CC0)- oder gemeinfreien Inhalte (Public Domain), die auf die Adobe Stock-Website hochgeladen werden


Es kann sein, daß die vorhanden Wappen über Fotolia hochgeladen wurden und dort damals andere rechtliche Grundlagen galten. Ich würde sie erstmal nicht mehr hochladen, In ein paar Wochen/Monaten nach und nach mit anderen Dateien "einschmuggeln".

Oder direkt beim Support anfragen. Die sind eigentlich recht freundlich. Es kann natürlich sein, daß die Wappen tatsächlich dort einfach nicht akzeptiert werden. Aber es gibt ja noch andere Agenturen ;)

comofoto
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 343
Registriert: So 4. Mär 2018, 20:24

Re: Ablehnungswelle - neue Standards?

Beitragvon comofoto » Mo 3. Dez 2018, 21:24

Heute ists wieder mal zum Verzweifeln.
Ich habe heute 90% Ablehnungsquote mit Begründungen die da lauten "Artefakte", "Technische Probleme" und "Urheberrechtsverletzung"

Bilder, aufgenommen mit der Pentax K-1 (36 MioPix), Pentax KP und einer Pana G9, alle in bester Qualität bei 100 oder 200 ISO, sorgfältig
aus RAW entwickelt.
Andere mit angeblicher Urheberrechtsverletzung zeigen weder geschützte Gebäude, noch Menschen, noch Logos, sondern schlichtweg einen (meinen) Hund, der zudem auf einem anderen Bild plötzlich unter Artefakten leidet.
Und so geht es locker weiter, irgendjemand scheint mich dort heute auf dem Schirm zu haben und nimmt den Finger nicht mehr vom Ablehnungsknopf.
Unglaublich demotivierend, da alles nicht nachvollziehbar.

AndyA
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 345
Registriert: Di 27. Jun 2017, 21:03

Re: Ablehnungswelle - neue Standards?

Beitragvon AndyA » Mo 3. Dez 2018, 22:48

Das tut mir sehr leid für dich. Du machst tolle Fotos - weshalb ich "Artefakte" auch nicht glauben kann.

Mir geht es nicht so, obwohl meine Fotos sicher nicht an deine Qualität ran kommen. Wenn Fotos von mir abgelehnt werden, dann sind das meist Fotos, die ich selbst zweifelhaft finde. Meist bin ich mit der Ablehnung einverstanden. Aber bei dir ist das anders. Von daher wäre es gut zu wissen, was dahinter steckt. Aber diese Diskussion ist ja am Beispiel der Positionierung der Fotos gerade geführt worden - und keiner hat eine Antwort.

Urheberrechtsverletzungen habe ich auch oft, hier das letzte Beispiel:
https://www.colourbox.de/bild/altstadt- ... d-35687541

Aber: Denke doch an deine Doppel-Whopper! Du verkaufst doch gut - was ich von mir gar nicht sagen kann...

spiegel
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 519
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 08:55

Re: Ablehnungswelle - neue Standards?

Beitragvon spiegel » Di 4. Dez 2018, 06:56

Ich habe den Eindruck, dass AS krampfhaft versucht, sich bezüglich der Quali von SS und IS abzuheben.
Wobei sie dabei gerne mal übers Ziel hinausschießen.
Die Artefakt-Ablehnungen, die ich auch zu gut kenne, scheinen immer wellenartig aufzutauchen.
Bei mir allerdings schon von Beginn an, also keine neue Erscheinung.
Insgesamt ist die Ablehnungsquote bei AS schon deutlich höher als andernorts (außer PC :? ).
Ich beachte das gar nicht mehr, stelle die Bilder bei anderen Agenturen ein und gut ists.

Was Urheberrechtsverletzungen angeht, ist IS absolute Spitze.
Bei IS wurde gestern mit der Urheberbegründung das hier (von AS genommen) abgelehnt:

https://as2.ftcdn.net/jpg/02/35/59/51/5 ... i24uoa.jpg

Claudio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 625
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Ablehnungswelle - neue Standards?

Beitragvon Claudio » Di 4. Dez 2018, 08:38

@spiegel: Kann ich komplett so für uns bestätigen.

comofoto
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 343
Registriert: So 4. Mär 2018, 20:24

Re: Ablehnungswelle - neue Standards?

Beitragvon comofoto » Di 4. Dez 2018, 09:32

@AndyA:
Danke für die Komplimente!
Meine Versuche, relativ gute Fotos zu machen, laufen aber leider derzeit ins Leere, am heutigen Morgen hats schon wieder Ablehnungen gehagelt,
jetzt auch mal mit dem Hinweis (man muss es nicht verstehen) "unpassendes Bild". Aber auch der Artefakt-Teufel hat wieder zugeschlagen.
Ich sitze vor dem Bildschirm und glaube es einfach nicht, weil ich nichts Derartiges sehe, selbst nicht bei 200%.

Vielleicht habe ich die Jungs und Mädels geärgert, weil ich mehrfach und eindringlich auf dieses permanente Promoten zweier Anbieter durch die unablässige Platzierung der beiden schon von mir genannten Bilder in "Neue Fotos" hingewiesen habe und auch gefragt habe, ob man solche Platzierungen durch Zahlung von Geld an Fotolia offiziell erreichen kann........

@spiegel: Dieses Bild wegen Urheberechtsverletzung abzulehnen ist ja Irrwitz in Reinkultur.
Bei mir musste gestern ein Weihnachtsmarktbild bei Fotolia aus identischem Grund dran glauben, es war im Hintergrund ein Schild mit der Aufschrift "WC" zu sehen. Ein Toilettenschild mit nichts anderem als zwei Buchstaben mit Urheberschutz also.

spiegel
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 519
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 08:55

Re: Ablehnungswelle - neue Standards?

Beitragvon spiegel » Di 4. Dez 2018, 11:02

Bei allem berechtigten Gemosere über die unfähigen Revisoren (die wahrscheinlich meist Bots sind), sollte man die wahnsinnige Bildmenge, die jeden Tag auf die Agenturen einprasselt, nicht außer Acht lassen.
Bei SS mehr als 1,5 Mio pro Woche, also mehr als 200000 jeden Tag.
Bei nur 1 % "Fehlleistung", einem guten Wert, springen schon 2000 Bilder (völlig unberechtigt) Tag für Tag über die Klinge.
Also einfach vergessen, oder (wenn das Bild denn so toll ist) nach hinten schieben und in ein paar Wochen nochmal versuchen.

Benutzeravatar
Heiko Küverling
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 451
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: Ablehnungswelle - neue Standards?

Beitragvon Heiko Küverling » Di 4. Dez 2018, 20:05

@comofoto
Machst du den Upload und die Verschlagwortung noch über Fotolia oder über Adobe ? Ich mache das ganze seit etwa zwei Monaten (um mich besser an Adobe zu gewöhnen) nur noch über Adobe. Seit dem hab ich auch keine Ablehnungen mehr. Das kann Zufall sein, oder dort sitzen tatsächlich andere Leute.

comofoto
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 343
Registriert: So 4. Mär 2018, 20:24

Re: Ablehnungswelle - neue Standards?

Beitragvon comofoto » Di 4. Dez 2018, 20:19

@Heiko
Das ist ein guter Tipp, danke!
Ich mache das bislang alles noch über Fotolia und werde aufgrund Deines Hinweises jetzt umstellen und ausprobieren.


Zurück zu „Adobe Stock / Fotolia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste