Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Neue und nicht aktivierte Mitglieder senden bitte unbedingt eine Nachricht mit dem Kontaktformular.
Inhalt der Nachricht: "Dein Benutzername", "Deine Emailadresse". Bitte freischalten, Danke.

USD statt Euro

Bea
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 343
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 10:12

Re: USD statt Euro

Beitragvon Bea » Fr 10. Mär 2023, 09:08

Wulfman hat geschrieben:Adobe Stock bietet ja nun auch eine Auszahlung bei Payoneer an. Wenn ich es richtig gelesen habe ist die Währungsumrechnung bei Payoneer um 1% günstiger als bei Paypal (bitte kontrolliert das selber, denn ich weiß es nicht!). Habe allerdings meinen soeben erstellten Payoneer Account sofort wieder gekündigt, denn dort gibt es KEINEN persönlichen Support. Da steht man dann bei Problemen wirklich in der Service-Wüste, für mich persönlich ist so etwas bei einem Finanzdienstleister ein NoGo.


Bei Paypal hast du auch ein Problem, wenn was nicht funktioniert. Bei mir hatte Paypal mal behauptet, mein Bankkonto würde nicht existieren, hat 4 Monate gedauert, um das zu klären. Bei mir gehen 95% meiner Einnahmen über Paypal, kannst dir sicherlich vorstellen, welche Probleme ich dadurch hatte. Also einen persönlichen Support hat man bei Paypal auch nicht und auch bei den meissten Banken sieht das heute sehr schlecht aus. Eigentlich haben nur noch die Volksbank und Sparkasse direkte Ansprechpartner vor Ort, ansonsten hängt man bei Problemen tagelang am Telefon, wird immer wieder weiterbverbunden, bis dann die Leitung "zufällig" zusammenbricht und man erneut anrufen muss.

Wulfman
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 90
Registriert: Mi 17. Nov 2021, 18:13

Re: USD statt Euro

Beitragvon Wulfman » Fr 10. Mär 2023, 09:22

Bea hat geschrieben:
Wulfman hat geschrieben:Adobe Stock bietet ja nun auch eine Auszahlung bei Payoneer an. Wenn ich es richtig gelesen habe ist die Währungsumrechnung bei Payoneer um 1% günstiger als bei Paypal (bitte kontrolliert das selber, denn ich weiß es nicht!). Habe allerdings meinen soeben erstellten Payoneer Account sofort wieder gekündigt, denn dort gibt es KEINEN persönlichen Support. Da steht man dann bei Problemen wirklich in der Service-Wüste, für mich persönlich ist so etwas bei einem Finanzdienstleister ein NoGo.


Bei Paypal hast du auch ein Problem, wenn was nicht funktioniert. Bei mir hatte Paypal mal behauptet, mein Bankkonto würde nicht existieren, hat 4 Monate gedauert, um das zu klären. Bei mir gehen 95% meiner Einnahmen über Paypal, kannst dir sicherlich vorstellen, welche Probleme ich dadurch hatte. Also einen persönlichen Support hat man bei Paypal auch nicht und auch bei den meissten Banken sieht das heute sehr schlecht aus. Eigentlich haben nur noch die Volksbank und Sparkasse direkte Ansprechpartner vor Ort, ansonsten hängt man bei Problemen tagelang am Telefon, wird immer wieder weiterbverbunden, bis dann die Leitung "zufällig" zusammenbricht und man erneut anrufen muss.


Der Support bei paypal mag schlecht sein, aber wenigstens kann man dort anrufen oder anderweitig einen Fall aufmachen. Mit den Volksbanken oder Sparkassen habe ich auch so einiges erlebt, aber stehen bei Adobe Stock ja nicht zur Auswahl ;).
Zuletzt geändert von Wulfman am Fr 10. Mär 2023, 19:21, insgesamt 7-mal geändert.

Karsten
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 250
Registriert: So 28. Mär 2021, 17:41

Re: USD statt Euro

Beitragvon Karsten » Fr 10. Mär 2023, 09:26

Sparkasse ist für mich das letzte. Wenn es mal nur die noch geben sollte, verbrenne ich mein Geld lieber als es denen noch einmal zu geben. Bin auch bei der Volksbank. Und ja, die wird in Sachen Service auch von Jahr zu Jahr schlechter, zumindest bei uns hier.

Bea
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 343
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 10:12

Re: USD statt Euro

Beitragvon Bea » Mi 19. Apr 2023, 12:22

Die Banken bieten ja auch die Möglichkeit an, ein Dollarkonto zu eröffnen. Damit könnte man die Dollar von Paypal ohne Verlust auf das Konto buchen. Hat jemand Erfahrung mit so einem Dollarkonto? Wieviel nehmen die Banken für den Tausch in Euro? Oder Dollar an einem Dollarautomaten vom Dollarkonto abheben und irgendwo anders tauschen? Kommt man damit besser weg, als den Währungstausch bei Paypal zu machen?

a-b-foto
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 349
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 10:45

Re: USD statt Euro

Beitragvon a-b-foto » Do 20. Apr 2023, 11:49

Bea hat geschrieben:Die Banken bieten ja auch die Möglichkeit an, ein Dollarkonto zu eröffnen. Damit könnte man die Dollar von Paypal ohne Verlust auf das Konto buchen. Hat jemand Erfahrung mit so einem Dollarkonto? Wieviel nehmen die Banken für den Tausch in Euro? Oder Dollar an einem Dollarautomaten vom Dollarkonto abheben und irgendwo anders tauschen? Kommt man damit besser weg, als den Währungstausch bei Paypal zu machen?


Paypal lässt dich aber keine $ abbuchen, wenn du aus dem €-Raum kommst.

Bei Payoneer gibt es eine "Direkttransfer"-Option, dann kommt das Geld direkt in € auf deinem Bankkonto an (ohne dass du es von Payoeer abbuchen musst). Ob das wirklich günstiger als Paypal ist, weiss ich nicht, denn man hat ja nie den direkten Vergleich. Ausserdem bieten dass nicht alle Agenturen an. Bei Shutter und Getty funktioniert es, bei Canva, Pond5, Deposit, 123rf nicht. Adobe habe ich noch nicht probiert.
Referral links:
Vecteezy
Freepik

Bea
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 343
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 10:12

Re: USD statt Euro

Beitragvon Bea » Di 25. Apr 2023, 11:34

Ich habe die Tage mit verschiedenen Banken telefoniert. Die Sparkasse konnte mir ein gutes Angebot machen für ein Dollarkonto, auf das ich die Dollar von Paypal überweisen kann und beim Umtausch kaum Verlust mache. Da das Dollarkonto der Sparkasse in den USA registriert wird, gibt es auch keine Probleme mit Paypal, die haben andere Kunden, die es so machen.

Benutzeravatar
Funkenschlag
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 497
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 20:27
Wohnort: DE

Re: USD statt Euro

Beitragvon Funkenschlag » Di 25. Apr 2023, 14:17

Was kostet der Spaß denn?

Bei Paypal eine weitere Kontoverbindung einfügen / ändern etc. ist leider auch immer etwas kritisch durch ihren komischen automatischen Sicherheits Prüfalgorithmus, der einen auch leicht in eine Sperre rennen lässt was man dann mit dem Support wieder regeln darf. Bin daher ein Freund so wenig wie möglich bei Paypal zu verändern und auch nicht mit VPN da einzuloggen etc.

Bea
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 343
Registriert: Sa 18. Okt 2014, 10:12

Re: USD statt Euro

Beitragvon Bea » Di 25. Apr 2023, 14:36

Funkenschlag hat geschrieben:Was kostet der Spaß denn?

Bei Paypal eine weitere Kontoverbindung einfügen / ändern etc. ist leider auch immer etwas kritisch durch ihren komischen automatischen Sicherheits Prüfalgorithmus, der einen auch leicht in eine Sperre rennen lässt was man dann mit dem Support wieder regeln darf. Bin daher ein Freund so wenig wie möglich bei Paypal zu verändern und auch nicht mit VPN da einzuloggen etc.


Laut Sparkasse kostet der Zahlungseingang 10 Euro und dann wird der Dollarbetrag zum tagesaktuellen Wechselkurs umgetauscht.Ich habe es mir für die Summe ausrechnen lassen, die ich die Tage bekomme und auf 1000 Dollar berechnet, zahle ich nur 1,25 Euro Umtauschgebühr. Dazu kommen im Monat 6,50 Euro Kontogebühren. Ich habe allerdings als Firma angefragt, Privat ist es wohl etwas teurer. Das Paypal mit dem 2.Konto dann keine Probleme macht, hoffe ich.

Benutzeravatar
Funkenschlag
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 497
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 20:27
Wohnort: DE

Re: USD statt Euro

Beitragvon Funkenschlag » Di 25. Apr 2023, 15:02

Danke für die Auskunft :)

Bei Paypal muss nicht passieren und das macht auch kein persönlicher Mitarbeiter da die Sperre, manchmal ist halt ihr automatisches System da zu übereifrig und vermutet hinter allen Betrug.

Benutzeravatar
Fez
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 93
Registriert: Di 6. Aug 2019, 15:22
Wohnort: Hannover

Re: USD statt Euro

Beitragvon Fez » Di 23. Mai 2023, 15:14

Moin?
Hat eigentlich jetzt schon einer den goldenen Weg gefunden? Mir ist das mit Dollarkonto etc. ehrlich gesagt ein wenig umständlich und würde lieber irgendwo eine kleine Umrechnungsgebühr ein Kauf nehmen. Also ist payoneer da die richtige Wahl?


Zurück zu „Adobe Stock / Fotolia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste