Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Annabela
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 120
Registriert: So 9. Okt 2016, 11:12

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon Annabela » So 29. Jan 2017, 13:45

FujiSL hat geschrieben:Dann ist bestimmt bald das Sammeln von Pfandflaschen lukrativer. ;)

Für Umsteiger auch schon ein Buch dazu: https://www.amazon.de/Dosenpfand-Wohnmobil-Flaschenpfand-Tagebuchaufzeichnungen-Festivalreise/dp/389781191X


mit Sicherheit - wundert mich aber das von dir zu hören, ich habe dich als istock hardliner in Erinnerung - tja

Annabela
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 120
Registriert: So 9. Okt 2016, 11:12

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon Annabela » So 29. Jan 2017, 13:52

mnfotografie hat geschrieben:Ich verstehe jetzt gar nichts mehr. Wenn ich nur 0,02€ pro Bild bekommen werde, wie habe ich das denn dann mit der prozentualen Beteiligung von 15% zu verstehen?

Die Bilder, die bei mir inzwischen freigeschaltet wurden, kann man für 9,00€ kaufen. Wenn ich jetzt 15% davon bekomme, dann bin ich bei 1,35€ und nicht bei 0,02€

Verstehen kann ich das nicht. Kann mir das jemand, der schon was bei denen verkauft hat erklären?

Bild


das geht alles über mein Verständnis hinaus. Ich meine nehmt ihr auch einen job an, Ohne zu wissen, wie viel ihr eigentlich verdient? Am Ende des Monats guckt ihr dann wohl auf die Überweisung: Überraschung! :o

also die Antwort hier, die mail in englisch wurde am 25.10.2016 verschickt, mit dem link zur deutschen Übersetzung- so viel Freude dabei - alles was Interpretationen, Erklärungen etc. betifft so ist den Beiträgen im englischen Microstock forum nichts zuzufügen - ich will mit istock nichts mehr zu tun haben und habe auch nicht die geringste Lust mich mit den Chaoten weiter zu beschäftigen - viel Glück

https://contributors.gettyimages.com/article_public.aspx?article_id=4849

Claudio
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 337
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon Claudio » So 29. Jan 2017, 15:10

Unter dem oben genannten Link habe ich Folgendes gefunden:

Wenn ein Kunde mit einem 100-Bilder-Abonnement für 149 USD 50 Bilder heruntergeladen hat, würde sich der Preis je Datei auf 2,98 USD belaufen. Wenn wir eine Beteiligung von 15 % annehmen, würden Sie 0,45 USD erhalten.

Darunter stand:

Außerdem setzen wir einen Mindestpreis je Datei fest, falls Kunden ihre Abonnement-Download-Limits voll ausnutzen. Diese Mindestbeträge sind wie folgt:

Dazu gibt es eine Tabelle, in der der Mindestwert eines Fotos auf 0,10 USD festgesetzt wird, von denen die besagten 15% die hier oft beschriebenen 0,02 USD wären.

Ist das nicht ein Minimalwert, der in der Praxis kaum auftaucht? Ich habe schon Fotos über Agenturen gekauft, aber auf 10 Cent pro Bild bin ich nie gekommen. Und wenn der Kunde in dem Beispiel oben im 149 USD-Abo nicht 50, sondern alle 100 Bilder heruntergeladen hätte, wäre man immer noch mit knapp über 0,20 USD dabei. Der Wert läge damit knapp hinter den 0,25 USD von Shutterstock.

Ohne wirklich tief in die Materie eingestiegen zu sein und als echter Stock-Neuling habe ich ganz spontan den Eindruck, dass hier über etwas (0,02 USD) diskutiert wird, was in der Praxis gar nicht so oft auftaucht. Aber vielleicht irre ich mich ja auch einfach nur ganz gewaltig. :roll:

Annabela
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 120
Registriert: So 9. Okt 2016, 11:12

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon Annabela » So 29. Jan 2017, 15:55

Claudio hat geschrieben:. Aber vielleicht irre ich mich ja auch einfach nur ganz gewaltig. :roll:


ja ganz gewiss!

und ich an deiner Stelle, bevor ich laut ins Unreine denke, Käse erzähle und Unterstellungen in den Raum werfe, würde mir mal die Beiträge von erfahrenen Stockfotografen im englischen Forum durchlesen, falsch du dem englischen denn mächtig sein solltest!

Benutzeravatar
FujiSL
Six-Star-Member
Six-Star-Member
Beiträge: 1042
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 08:52

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon FujiSL » So 29. Jan 2017, 18:30

Annabela hat geschrieben:mit Sicherheit - wundert mich aber das von dir zu hören, ich habe dich als istock hardliner in Erinnerung - tja


Wie kommst du denn auf das schmale Brett. Nie behauptet oder gesagt, bin kein Fan von irgendeiner Agentur.

Annabela hat geschrieben:ja ganz gewiss!



Annabela hat geschrieben:Claudio hat geschrieben:
. Aber vielleicht irre ich mich ja auch einfach nur ganz gewaltig.

ja ganz gewiss!
und ich an deiner Stelle, bevor ich laut ins Unreine denke, Käse erzähle und Unterstellungen in den Raum werfe,


Da würde ich mir gleich mal an die eigene Nase fassen, du bist ja wohl etwas auf Krawall gebürstet.
Aber ich hatte ja schon mal geschrieben das mir dein Ton hier nicht gefällt.
Wenn ich davon überzeugt bin das die Aussage nicht richtig ist oder stimmt kann man das auch etwas besser formulieren, oder.
Stockfotografie ist ein bisschen so wie das Sammeln von Pfandflaschen,
nur auf einem höheren Niveau ;)

Alphapics
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 4
Registriert: Fr 10. Jun 2016, 14:46

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon Alphapics » So 29. Jan 2017, 19:01

Ohne wirklich tief in die Materie eingestiegen zu sein und als echter Stock-Neuling habe ich ganz spontan den Eindruck, dass hier über etwas (0,02 USD) diskutiert wird, was in der Praxis gar nicht so oft auftaucht.

Dazu fällt mir nur ein: Wer keine Träume hat, der kennt nicht die Realität.

Claudio
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 337
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon Claudio » So 29. Jan 2017, 19:35

Annabela hat geschrieben:
Claudio hat geschrieben:. Aber vielleicht irre ich mich ja auch einfach nur ganz gewaltig. :roll:

ja ganz gewiss!

und ich an deiner Stelle, bevor ich laut ins Unreine denke, Käse erzähle und Unterstellungen in den Raum werfe, würde mir mal die Beiträge von erfahrenen Stockfotografen im englischen Forum durchlesen, falsch du dem englischen denn mächtig sein solltest!

Netter Umgangston. So wie Du meine Englischkenntnisse anzweifelst ohne mich zu kennen, könnte ich im Gegenzug jetzt mal pauschal Deine Erziehung anzweifeln. Ich habe in meinem Post ja hergeleitet, wie ich auf meine Vermutung komme und weiter oben schrieb Funkenschlag ...

Funkenschlag hat geschrieben:Über IStock direkt bekomme ich nach wie vor pro Download noch so um die 1,20$. Vor dem 20. Februar wird man aber die anderen Einnahmen nicht abrufen bzw. einsehen können laut IStock Forum.

..., was meine Überlegung zumindest nicht vollkommen ins Reich der Fantasie verdammt. Anstatt mir vorzuwerfen, dass ich Käse erzähle, wäre es viel netter gewesen zu schreiben, wie man auf die 2 Cent pro Bild kommt und warum das denn die Regel sein soll. Als Neuling kann ich das kaum wissen. Da wäre es doch schön, wenn die Erfahrenen vielleicht einfach mal die Neulinge aufklären würden. Lautes Zetern hat noch nie Argumente ersetzt. ;)

Benutzeravatar
Funkenschlag
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 238
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:27
Wohnort: DE

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon Funkenschlag » So 29. Jan 2017, 19:46

Ist stellenweise echt mühsam bei IStock Themen und Fragen in letzter Zeit. Ich denke die Kritik, Auswirkungen und Bedenken sind mittlerweile bei den handvoll Leuten die sich hier im Forum bewegen deutlich angekommen. Danke ;)

Ganz nüchtern und Bewertungsfrei betrachtet:
lade ich seit der Umstellung nichts mehr hoch bei IStock, gelöscht habe ich meinen Account aber auch (noch) nicht. Das sind auch nur meine persönliche Erfahrungen, kann ja sein es hat schon jemand andere gemacht. Ich habe noch keine 2 cent Download Beträge vernommen in der Statistik.Ich bewege mich wie schon weiter vorne steht immer noch bei ca. 1,20$ pro Download. Es fehlen natürlich noch die anderen Einnahmen Subscription /PP dazu, das ist aber durch ihre ESP Umstellung erst ab 20. Februar einsehbar. Wurde hier geschrieben: https://contributors.gettyimages.com/fo ... #post66166

Annabela
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 120
Registriert: So 9. Okt 2016, 11:12

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon Annabela » So 29. Jan 2017, 19:52

Claudio hat geschrieben:..., was meine Überlegung zumindest nicht vollkommen ins Reich der Fantasie verdammt. Anstatt mir vorzuwerfen, dass ich Käse erzähle, wäre es viel netter gewesen zu schreiben, wie man auf die 2 Cent pro Bild kommt und warum das denn die Regel sein soll. Als Neuling kann ich das kaum wissen. Da wäre es doch schön, wenn die Erfahrenen vielleicht einfach mal die Neulinge aufklären würden. Lautes Zetern hat noch nie Argumente ersetzt. ;)


sich als Neuling hinzustellen und zu fordern, andere sollen einen aufklären ist mehr als infantil. Ich habe den link zur e mail geliefert, die du ja wohl auch nicht gefunden hast und habe geschrieben, wo man sich einlesen kann. Es ist nicht meine Aufgabe, für dich Kindermädchen zu spielen.

Annabela
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 120
Registriert: So 9. Okt 2016, 11:12

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon Annabela » So 29. Jan 2017, 19:57

Funkenschlag hat geschrieben:Ist stellenweise echt mühsam bei IStock Themen und Fragen in letzter Zeit. Ich denke die Kritik, Auswirkungen und Bedenken sind mittlerweile bei den handvoll Leuten die sich hier im Forum bewegen deutlich angekommen. Danke ;)

Ganz nüchtern und Bewertungsfrei betrachtet:
lade ich seit der Umstellung nichts mehr hoch bei IStock, gelöscht habe ich meinen Account aber auch (noch) nicht. Das sind auch nur meine persönliche Erfahrungen, kann ja sein es hat schon jemand andere gemacht. Ich habe noch keine 2 cent Download Beträge vernommen in der Statistik.Ich bewege mich wie schon weiter vorne steht immer noch bei ca. 1,20$ pro Download. Es fehlen natürlich noch die anderen Einnahmen Subscription /PP dazu, das ist aber durch ihre ESP Umstellung erst ab 20. Februar einsehbar. Wurde hier geschrieben: https://contributors.gettyimages.com/fo ... #post66166" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;


:up: Ja, sehr vernünftig! Ich habe das auch zuerst so wie du gemacht, nicht hochgeladen und dann meine neuesten Bilder gelöscht. Ohne hier weiter ins Detail zu gehen, habe ich mich dann aber doch entschlossen den account zu löschen, nachdem ich Vieles beim englisch sprachigen Forum gelesen habe und über die Bedenken dort nachgedacht habe. Aber gebe ich dir zu 120% Recht, dass istock Themen mühsam sind und zwar generell. Die verstehen selber nicht was sie tun, daher ist es gerade notwendig sich auszutauschen und zwar mit Leuten, die Ahnung haben. Der Prozess reift dann.


Zurück zu „istockphoto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste