Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Benutzeravatar
Funkenschlag
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 239
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:27
Wohnort: DE

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon Funkenschlag » So 29. Jan 2017, 20:01

Bisher gibt es für mich allerdings noch keinen driftigen Grund zum löschen. Ohne meine Statistik nackig zu machen. Heute zum Beispiel 3 DL für 3,23$ . Was mich im Moment eher abnervt ist die Undurchsichtigkeit und ständige Veränderungen bei denen. Das sich so eine Umstellung über Wochen hinzieht ist eigentlich ein "no go" - noch dazu wenn man in der Zeit nicht mehr eine transparente Einnahme Übersicht bekommt.

So und nun bleibt friedlich und knipst Bilder :mrgreen:

Claudio
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 425
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon Claudio » So 29. Jan 2017, 20:04

Annabela hat geschrieben:
Claudio hat geschrieben:..., was meine Überlegung zumindest nicht vollkommen ins Reich der Fantasie verdammt. Anstatt mir vorzuwerfen, dass ich Käse erzähle, wäre es viel netter gewesen zu schreiben, wie man auf die 2 Cent pro Bild kommt und warum das denn die Regel sein soll. Als Neuling kann ich das kaum wissen. Da wäre es doch schön, wenn die Erfahrenen vielleicht einfach mal die Neulinge aufklären würden. Lautes Zetern hat noch nie Argumente ersetzt. ;)

sich als Neuling hinzustellen und zu fordern, andere sollen einen aufklären ist mehr als infantil. Ich habe den link zur e mail geliefert, die du ja wohl auch nicht gefunden hast und habe geschrieben, wo man sich einlesen kann. Es ist nicht meine Aufgabe, für dich Kindermädchen zu spielen.

Kannst Du bitte mal an Deiner Wortwahl arbeiten? Ich habe hier gar nichts gefordert. Ich habe lediglich gefragt, ob ich mit meiner Vermutung falsch liege. Wenn Du geschrieben hättest "Ich mache das seit X Jahren und bekomme im Durchschnitt nach der Änderung nur noch 2 - 5 Cent pro Bild, weil die Großabnehmer für ein Abo mit 10.000 Bildern pro Monat nur 500 USD bezahlen", dann könnte ich das doch nachvollziehen. Da musst Du doch keine langen Abhandlungen schreiben. Was ist daran so schwer?

Man kommt als Neuling in ein Forum und stellt halt Anfängerfragen. Das ist vollkommen normal. Zumindest in den Foren, in denen ich mich bewege. Und ja, als erfahrener User zu anderen Themen, helfe ich Anfängern sehr gerne, weil sie eine Verstärkung der Community darstellen. An anderer Stelle wurde hier im Forum angemerkt, dass hier so wenige schreiben. Ich weiß jetzt warum und werde mich ausklinken. Gut gemacht, ich hoffe, ich habe nicht zu sehr gestört. :winke:

Benutzeravatar
FujiSL
Six-Star-Member
Six-Star-Member
Beiträge: 1048
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 08:52

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon FujiSL » So 29. Jan 2017, 22:08

Claudio hat geschrieben:Kannst Du bitte mal an Deiner Wortwahl arbeiten?


Das wäre wirklich schön. Bisher herrsche hier ein freundlicher, respektvoller Umgangston und ich hoffe das sich daran auch in Zukunft jeder dran hält.
Wer sich nicht benehmen kann der hat hier auch nichts zu suchen. :x

Claudio hat geschrieben:Man kommt als Neuling in ein Forum und stellt halt Anfängerfragen. Das ist vollkommen normal. Zumindest in den Foren, in denen ich mich bewege.


Und das war bisher hier auch immer normal und bleibt auch so. :evil:
Stockfotografie ist ein bisschen so wie das Sammeln von Pfandflaschen,
nur auf einem höheren Niveau ;)

Benutzeravatar
mnfotografie
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 29
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 22:31
Kontaktdaten:

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon mnfotografie » So 29. Jan 2017, 22:34

Ich bin auch ein Neuling. Ich lade auch erst seit 3 Monaten meine Bilder zu verschiedenen Agenturen hoch. Deswegen würde ich es auch toll finden, wenn jemand wirklich schon einmal Erfahrungen mit der Provision von 0,02€ gemacht hat.

Die Aussagen von anderen Usern, die sich anscheinend nur darauf beziehen, was sie gelesen haben, ohne konkrete Beweise zu liefern haben wir denke ich mal schon alle gelesen.

outdoorpixel
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 94
Registriert: Di 11. Okt 2016, 13:12
Wohnort: Niederbayern
Kontaktdaten:

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon outdoorpixel » Mo 30. Jan 2017, 09:35

Ich kann zu den 0,02-€-Erlösen keine eigene Erfahrung beitragen und auch nur widergeben was ich gelesen habe. Ich möchte aber ein paar allgemeine Fakten für Neulinge zu istock noch mal auf den Tisch bringen:

Istock ist mit 15 % Beteiligung das Schlusslicht von allen Agenturen in Bezug auf den Erlös für den Fotografen. Vielen Stockern ist das zu wenig und haben aufgehört istock zu beliefern und ihren Account gelöscht. Andere Stocker beliefern weiterhin istock weil die Anzahl der Verkäufe nicht schlecht sein soll. Mit seiner Politik zu seinen Lieferanten hat istock die Stocker in zwei Lager gespalten: Die einen boykottieren istock die anderen liefern weiter Fotos.

Jeder muss selbst entscheiden ob er mit 15 % Beteiligung leben kann oder nicht. Ich persönlich unterstütze so etwas nicht. Ich habe noch so viel Eigenachtung in mir drin und muss istock nicht hinterher rennen. Für andere die istock noch beliefern ist die untere Schmerzgrenze anscheinend noch nicht erreicht. Das finde ich schade, denn unsere Arbeit ist sicherlich mehr wert als nur 15 % - und das sollte man den Agenturen auch klar machen. Wir als Lieferanten habe leider nur eine Möglichkeit die Agenturen unter Druck zu setzen, in dem wir diese nicht mehr beliefern. Die Diskussion um die 0,02 € ist da nur ein weiterer Tiefpunkt beim Umgang von istock mit seinen Lieferanten.

Jeder der istock beliefern möchte sollte sich im klaren darüber sein, das er damit die Abwärtsspirale für die Fotografen weiter voran treibt. Und ich würde mir wünschen das jeder der nicht auf die istock-Erlöse angewiesen ist (und das sind die meisten) die Belieferung von istock einstellt. So wird ein entsprechendes Signal an andere Agenturen gesendet was die Fotografen von so niedrigen Beteiligungen halten.

Claudio
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 425
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon Claudio » Mo 30. Jan 2017, 11:10

Vielen Dank für die Zusammenfassung. Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass ich die fallenden Beteiligungen gar nicht schönreden oder ignorieren will. Das ist ein wichtiges Thema und sicher sollte man da etwas unternehmen.

Ich kenne nur viele Themen, bei denen sich die Gemüter erhitzen, obwohl es kaum praktische Auswirkungen gibt. Ich könnte ja zum Beispiel fordern, dass man auf deutschen Straßen nur noch Autos benutzen darf, die in der Lage sind, mindestens 50 km/h fahren zu können. Das wäre als Gesetz völlig bescheuert und man könnte darüber stundenlang diskutieren. Die Auswirkungen wären aber rein theoretisch. Diesen Gedanken hatte ich bei der 2Cent-Diskussion und habe deswegen nur wissen wollen, ob das in der Praxis wirklich häufig auftritt. Diese Frage hat nichts mit der Abwärtsspirale bei den Beteiligungen zu tun (siehe erster Absatz). ;)

Annabela
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 120
Registriert: So 9. Okt 2016, 11:12

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon Annabela » Mo 30. Jan 2017, 11:20

outdoorpixel hat geschrieben:Ich kann zu den 0,02-€-Erlösen keine eigene Erfahrung beitragen und auch nur widergeben was ich gelesen habe. Ich möchte aber ein paar allgemeine Fakten für Neulinge zu istock noch mal auf den Tisch bringen:

Istock ist mit 15 % Beteiligung das Schlusslicht von allen Agenturen in Bezug auf den Erlös für den Fotografen. Vielen Stockern ist das zu wenig und haben aufgehört istock zu beliefern und ihren Account gelöscht. Andere Stocker beliefern weiterhin istock weil die Anzahl der Verkäufe nicht schlecht sein soll. Mit seiner Politik zu seinen Lieferanten hat istock die Stocker in zwei Lager gespalten: Die einen boykottieren istock die anderen liefern weiter Fotos.

Jeder muss selbst entscheiden ob er mit 15 % Beteiligung leben kann oder nicht. Ich persönlich unterstütze so etwas nicht. Ich habe noch so viel Eigenachtung in mir drin und muss istock nicht hinterher rennen. Für andere die istock noch beliefern ist die untere Schmerzgrenze anscheinend noch nicht erreicht. Das finde ich schade, denn unsere Arbeit ist sicherlich mehr wert als nur 15 % - und das sollte man den Agenturen auch klar machen. Wir als Lieferanten habe leider nur eine Möglichkeit die Agenturen unter Druck zu setzen, in dem wir diese nicht mehr beliefern. Die Diskussion um die 0,02 € ist da nur ein weiterer Tiefpunkt beim Umgang von istock mit seinen Lieferanten.

Jeder der istock beliefern möchte sollte sich im klaren darüber sein, das er damit die Abwärtsspirale für die Fotografen weiter voran treibt. Und ich würde mir wünschen das jeder der nicht auf die istock-Erlöse angewiesen ist (und das sind die meisten) die Belieferung von istock einstellt. So wird ein entsprechendes Signal an andere Agenturen gesendet was die Fotografen von so niedrigen Beteiligungen halten.



Ich kann dieses statement nur unterstützen.

Ansonsten bin ich erstaunt, wie viele Kasperl sich plötzlich genötigt fühlen sich hier über „einen Ton“ zu beschweren, selber aber nicht in der Lage sind und in den vergangenen Wochen auch nicht waren, aber auch nur einen klitzekleinen inhaltlich konstruktiven Beitrag in Sachen Stockfotografie zu liefern. Die Forderung, hier „Beweise“ für die 0,02$ zu liefern, zeugt von aber so viel Ignoranz, wie man es kaum glauben mag. Ich hoffe nur, dass ihr wenigstens in der Lage seid, eure Fotos selbst zu schiesen und nicht auch noch das hier von anderen Stockern erwartet.

Wie schon an anderer Stelle geschrieben, habe die konstruktiven Beiträge hier erheblich abgenommen. Viele User, deren Überlegungen ich sehr gerne gelesen habe, haben sich zurück gezogen, nur zu verständlich. Und genau das werde ich auch tun, denn mir ist die Zeit hier für die Erklärung und Neuerfindung des Rades einfach zu schade.

@outdoorpixel, @Funkenschlag und @Ulf (und all denen mit denen ein konstruktiver Austausch Spass gemacht hat und die nun verschwunden sind) danke für die netten Pläuschchen und ich wünsche euch allzeit gut Licht.

Den übrigen Manschkerl hier weiter gutes Playmobilspiel.

&tschüß

Benutzeravatar
FujiSL
Six-Star-Member
Six-Star-Member
Beiträge: 1048
Registriert: Sa 18. Jan 2014, 08:52

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon FujiSL » Mo 30. Jan 2017, 11:28

Ach Annabela, ach Annabela :)
Gute Entscheidung und tschüß :up: :winke:
Stockfotografie ist ein bisschen so wie das Sammeln von Pfandflaschen,
nur auf einem höheren Niveau ;)

Claudio
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 425
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon Claudio » Mo 30. Jan 2017, 11:30

Annabela hat geschrieben:Die Forderung, hier „Beweise“ für die 0,02$ zu liefern, zeugt von aber so viel Ignoranz, wie man es kaum glauben mag. Ich hoffe nur, dass ihr wenigstens in der Lage seid, eure Fotos selbst zu schiesen und nicht auch noch das hier von anderen Stockern erwartet.

Und gleich noch ein paar Beleidigungen. Geht das nicht nett? Wer hat denn etwas von Beweisen geschrieben? Ich wollte Erfahrungsberichte und um so etwas geht es doch in einem Forum.

Ich zitiere mal den Schriftsteller Oliver Wendell Holmes, weil das so wunderbar zum Thema passt:

Der Geist des engstirnigen Menschen ist wie die Pupille des Auges. Je mehr Licht man darauf fallen lässt, um so mehr zieht er sich zusammen.
;)

Benutzeravatar
magann
Administrator
Administrator
Beiträge: 2047
Registriert: Di 10. Apr 2012, 20:19
Wohnort: Sindelfingen
Kontaktdaten:

Re: Hochgeladene Bilder bei istockphoto

Beitragvon magann » Mo 30. Jan 2017, 12:39

Annabelas können wir hier nicht gebrauchen! Falls wieder mal eine Annabela hier im Forum ihr "Unwesen" treiben sollte und eine miese Stimmung verbreiten sollte, dann schreibt mir bitte eine Nachricht. Ich werde mich dann umgehen darum kümmern! :twisted:


Zurück zu „istockphoto“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast