Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Mit was fotografiert ihr, mit welchen Kameras macht ihr eure Stockfotos?

Kameras, Objektive, Computer...
Benutzeravatar
Heiko Küverling
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 272
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: Mit was fotografiert ihr, mit welchen Kameras macht ihr eure Stockfotos?

Beitragvon Heiko Küverling » Mo 18. Jun 2018, 18:13

Bei dem Gewirr von Abkürzungen blicke ich bald nicht mehr durch.

misunde
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 137
Registriert: Fr 5. Sep 2014, 21:27

Re: Mit was fotografiert ihr, mit welchen Kameras macht ihr eure Stockfotos?

Beitragvon misunde » Di 19. Jun 2018, 00:01

ok, dann will ich auch mal ...

Zuhause und wenn ich mich extra zum Fotografieren aufmache, nehme ich die Nikon d750 mit dem 24-120 f4 oder wenn's leichter sein soll mit dem 24-85 f3,5-4,5. Für Events und für Portraits mag ich das 70-200 f4.
Diese Kamera ist für Vollformat eher klein und liegt mir deshalb ganz gut in der Hand. Schwer wird sie durch die Wahl der Objektive. Ich liebe die zwei Einstellräder, der Sucher ist angenehm groß und im Life-View wird die Belichtung richtig angezeigt, incl. Tiefenschärfe.
Für Stillleben steuere ich sie manchmal per W-Lan über qdslrdashbord und sehe dann auf dem Laptopmonitor etwas verschwommen, was die Kamera sieht. So brauche ich beim Arrangieren nicht dauernd zwischen Set und Kamera hin und her zu turnen.

Als "vorsichtshalber immer dabei" schnappe ich mir die Nikon d5500 mit dem Sigma DX 17-70 f2,8-4, welches zu dem angenehmen Brennweitenbereich auch eine sehr geringe Naheinstellgrenze hat - eine relativ kleine Kombination, die sogar in Winterjackentaschen passt.
Meistens nehme ich das leichte Plastik-Nikkor DX 70-300 f4,5-6,3 VR zusätzlich mit, es könnte ja mal ein Seeadler auftauchen.
Für Selbstportraits ist ganz praktisch, dass man den Monitor zur Seite umklappen kann, außerdem lässt sich per Touch-Screen der Fokuspunkt schnell verschieben. Mit W-Lan über qdslrdashbord funktioniert die Kamera auch.
Der Sucher könnte besser sein, bei sehr starkem Sonnenlicht erkenne ich die Helligkeitsskala schlecht. Der Live-View bleibt immer gleich, egal welche Belichtung man wählt und mir fehlt das zweite Einstellrad.
Leider, leider, leider hat sie keine Möglichkeit, für einzelne Objektive den Fokus zu korrigieren. Mit den obengenannten Vollformatobjektiven fokussiert mein Exemplar immer etwas zu weit hinten, die Dx Objektive stimmen aber.

Von der Bildqualität würde mir die d5500 in den meisten Fällen reichen, für Stock auf jeden Fall - bei wenig Licht komme ich mit der d750 ein Stückchen weiter und die Bedienung ist komfortabler. Der Tiefenschärfe-Look ist natürlich auch anders, aber das ist im Stock ja nicht unbedingt gefragt.
An beiden Kameras nutze ich für Makro das Tamron 90 f2,8. Wenn man ein wenig Muße hat, werden die Bilder gut, aber das Objektiv pumpt manchmal recht lange hin und her.

+ An beiden Kameras freut mich
    die Bildqualität (je nach Objektiv)
    der Dynamikumfang mit Spielraum für stärkere Nachbearbeitung
    die ergonomische Bauart
    die jpg-Farbwiedergabe bei natürlichem Licht

- An beiden Kameras stört mich
    die relativ mittige Anordnung der Fokuspunkte
    die jpg-Farbwiedergabe bei Lampenlicht und Blitz (man muss in Raw nachjustieren)
    bei Videoaufnahmen wird der Life-View ausgeschaltet, sobald man W-Lan oder USB-Lan einschaltet.
    Man kann sie für Videos also nicht fernsteuern.

LG
misunde

comofoto
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 118
Registriert: So 4. Mär 2018, 20:24

Re: Mit was fotografiert ihr, mit welchen Kameras macht ihr eure Stockfotos?

Beitragvon comofoto » Di 19. Jun 2018, 09:30

Genau diese von Dir als Argument angeführte Schlepperei ist es, die mich immer mehr vom sogenannten Vollformat wegkommen lässt.

Relativ große Kameras und auf jeden Fall -sofern lichtstark- große und schwere Optiken haben mich bewogen, auf Kleineres zu setzen.
Meine Pentax K-1 liegt so oft herum und wird nicht mitgenommen, die doch deutlich kleineren und leichteren MFTs wie bspw. Olympus EM-1 oder Panasonic GX9 und G9 mit ihren wesentlich leichteren Objektiven, die trotzdem hochleistungsfähig sind, bringen mir da sehr viel, auch in der von mir bevorzugten Landschaftsfotografie.

Zwar nur 20 MPix Auflösung (was ja für Stock meist mehr als ausreichend ist) aber als Minipanorama ohne Weiteres auch auf doppelte Auflösung aufstockbar (mit dem netspr. Programm).
Nicht selten mache ich mit den kleinen MFT-Kameras auch Auftragsfotografie für ein paar Kunden und keiner hat bislang einen Grund zum Meckern gefunden.

Für alles, was definitiv mehr Auflösung braucht, nehme ich die Sigma sd quattro mit, die mit ihrem Foveon-Sensor über die Sigma-eigene Software 51 MPix auflöst und einen mit normalen Bayer-Sensoren kaum schaffbaren Detailreichtum in den Bildern zeigt. Die Sigma übrigens u.a. auch mit dem von Dir genannten Sigma 2,8-4,0/17-70 als Universallinse.

In der Vergangenheit hatte ich nicht selten aus reiner Faulheit eine Sony RX 10 IV oder die Panasonic FZ 1000 als Universalkamera mit, die lichtstark einen recht großen Brennweitenbereich abdecken, aber eben nur einen 1-Zoll-Sensor haben und daher an Limits stoßen. Trotz des kleinen Sensors sind mir solche Bilder aber bei Stock noch nie aus qualitativen Gründen abgelehnt worden......geht also auch.

Derzeit ist mein Blick fürs völlig unbeschwerte Fotografieren auf die nagelneue Sony RX100 VI gefallen, die in die Tasche passt und einen Brennweitenbereich zwischen 24 und 200mm bedient. Nur der von Sony aufgerufene Preis von 1300,-€ für eine Taschenknipse vereinbart sich für mich nicht mit dem, was die Kamera darstellt.............aber mal sehen, ob ich mich durchringen kann.
Wäre schon irgendwie seltsam, relativ ernsthafte Fotografie mit solch einer Miniknipse in der Hand zu betreiben
Fotolia:Comofoto

hobbystocker
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 104
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 15:10

Re: Mit was fotografiert ihr, mit welchen Kameras macht ihr eure Stockfotos?

Beitragvon hobbystocker » Di 19. Jun 2018, 18:06

Ich verwende eine Vollformat Kamera (Marke und Modell spielt keine Rolle)
und eine Makro Festbrennweite (Marke und Modell spielt keine Rolle)
zu 90 % ein Stativ (Marke und Modell spielt keine Rolle)
und 3 bis 4 Studioblitze (Marke und Modell spielt keine Rolle)
dazu einen Belichtungsmesser (Marke und Modell spielt keine Rolle)
und Fernauslösung und Fernsteuerung der Blitze (Marke und Modell spielt keine Rolle)

comofoto
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 118
Registriert: So 4. Mär 2018, 20:24

Re: Mit was fotografiert ihr, mit welchen Kameras macht ihr eure Stockfotos?

Beitragvon comofoto » Mi 20. Jun 2018, 08:54

Dann hättest Du auch gleich schreiben können "Ich verwende eine Kamera, Marke, Modell und Sensorgröße spielt keine Rolle", denn Aussagekraft hat Dein Beitrag nicht.
Meine Gedanken zur Eröffnung dieses Threads waren ganz einfach die, mal in Erfahrung zu bringen, mit was für Stockfotografie gearbeitet wird und ob es irgendwelche Limitierungen oder besonders Positives aus der Praxis heraus gibt.
Erfahrungsaustausch eben........., der über "ich drücke einen Auslöser" hinausgeht.
Fotolia:Comofoto

mwagner159
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 377
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 08:01

Re: Mit was fotografiert ihr, mit welchen Kameras macht ihr eure Stockfotos?

Beitragvon mwagner159 » Do 5. Jul 2018, 09:17

comofoto hat geschrieben:Dann hättest Du auch gleich schreiben können "Ich verwende eine Kamera, Marke, Modell und Sensorgröße spielt keine Rolle", denn Aussagekraft hat Dein Beitrag nicht.

Ich mag auch ganz besonders wenn in einem Diskussionsforum bei der "Performance" der Microstockagenturen lapidare Aussagen wie "läuft gut", "plätschert so vor sich hin" oder ganz toll "so la la" und Diagramme ohne Maßstab oder Legende gegeben werden. Da weiss man immer genau woran man ist…


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste