Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Diskussion um freie Bilddatenbanken (z.B. Pixelio, Unsplash)

Diskussionen zu Stockseiten allgemein
mwagner159
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 622
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 09:01
Kontaktdaten:

Re: Diskussion um freie Bilddatenbanken (z.B. Pixelio, Unsplash)

Beitragvon mwagner159 » So 23. Feb 2020, 13:43

schmuck hat geschrieben:Habe auch genügend Werbeagenturen gesehen die für ihre Kunden Fotos von Unsplash nutzen -> kostet halt nix.

War zu Rights-Managed Zeiten ein wichtiges Klientel für Bildagenturen. Es müssen ja auch nicht unbedingt organisierte Agenturen sein. Ich denke da auch an kleine "Ich-AG Freelancer" deren einziges Anlagegut vielleicht MacBook und Apple Macintosh sind.

hobbystocker
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 267
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 15:10

Re: Diskussion um freie Bilddatenbanken (z.B. Pixelio, Unsplash)

Beitragvon hobbystocker » So 23. Feb 2020, 14:10

Habe mit Werbeagenturen beruflich nur gelegentlich zu tun.
Was mir aber bei den Werbeagenturen schon oft auffällt ist dass die massenhaft Bilder von Shutterstock gespeichert haben.
Die laden für ein Projekt duzende Bilder von Shuttestock runter und kaufen dann halt bei Bedarf die erweiterte Lizenz.
Dabei werden viel Bilder im Abo nur für die Großansicht runter geladen zur Auswahl. Mehr passiert mit den Bildern oft gar nicht.
Bei den geringen Abo Kosten ein vernünftiger Workflow.
Ich glaube da ist eher Spielraum für Adobe Stock, als für Unsplash.
Diese Werbeagenturen haben bei kleineren Betrieben auf fünf bis zehn Rechnern das volle Programm von Adobe Software installiert und ein im Vergleich dazu günstiges Firmen Abo bei Shutterstock, also der Konkurrenz von Adobe.
Dazu noch folgendes. Wenn eine Werbeagentur für ein Projekt duzende teure Arbeitsstunden verrechnet und gratis Bilder von Unsplash verwendet dann überlegt sich der Kunde schon ob er bei der richtigen Agentur ist.
Die Freude am Fotografieren

mwagner159
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 622
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 09:01
Kontaktdaten:

Re: Diskussion um freie Bilddatenbanken (z.B. Pixelio, Unsplash)

Beitragvon mwagner159 » So 23. Feb 2020, 14:17

hobbystocker hat geschrieben:Was mir aber bei den Werbeagenturen schon oft auffällt ist dass die massenhaft Bilder von Shutterstock gespeichert haben.
Die laden für ein Projekt duzende Bilder von Shuttestock runter und kaufen dann halt bei Bedarf die erweiterte Lizenz.

Ich bin alles andere als ein professioneller Bildkäufer aber wenn ich so ein Abo hätte dann würde ich es in Bezug auf die Downloads auch voll ausreizen wollen.

Normalerweise mache ich es so, dass ich mir eine Wunschliste mit Themen mache, kurzes Abo für 1 Woche oder so abschließe und mich dann im Laufe der Zeit quasi "eindecke".

Ich war auch einige Zeit lang Mitglied bei Dollarphotoclub. Als sie dann dichtmachten und die Credits zu verfallen drohten habe ich dann doch noch den Rest eingeholt. Ich weiß aber auch, dass dieser Anbieter auch sehr umstritten war und wahrscheinlich viele aus dem Forum froh sind, dass DollarPhotoClub nun weg ist.

hobbystocker
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 267
Registriert: Mi 22. Feb 2017, 15:10

Re: Diskussion um freie Bilddatenbanken (z.B. Pixelio, Unsplash)

Beitragvon hobbystocker » So 23. Feb 2020, 15:23

Bei den vielen Adobe Software Abo glaube ich schon dass man in die Breite wachsen will und immer mehr Adobe Stock Abo zusätzlich verkaufen kann.
Mag sein dass Unsplash immer mehr Downloads hat. Aber das Wachstum bei professionellen Kunden ist glaube ich bei Adobe Stock wahrscheinlicher.
Shutterstock geht glaube ich mehr bergab. Nicht wegen Unsplash sondern eher wegen Adobe.
Die Freude am Fotografieren

mwagner159
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 622
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 09:01
Kontaktdaten:

Re: Diskussion um freie Bilddatenbanken (z.B. Pixelio, Unsplash)

Beitragvon mwagner159 » So 23. Feb 2020, 15:47

hobbystocker hat geschrieben:Shutterstock geht glaube ich mehr bergab. Nicht wegen Unsplash sondern eher wegen Adobe.

Das konnte man ganz gut am Aktienkurs von Shutterstock sehen als Adobe fotolia gekauft hatte und die Fusion bekannt gegeben wurde. Die Aktie ist glaube ich um etwa 30% eingebrochen. Stand mal bei über 60 Dollar. Mittlerweile sind es knapp über 40 US-Dollar.

Ich wüsste jetzt auch nicht, wie "Shutter" das Ding noch drehen will… Adobe hat ja auch eine ziemlich große Börsenkapitalisierung.

Andererseits glaube ich aber auch nicht, dass alle Mediengestalter beim Abo-Modell von Photoshop und der Creative Suite begeistert sind. PaintShopPro oder CorelDraw halte ich auch für gute Programme, die ohne Abozwang kommen.

Ist aber ein anderes Thema…

Avia
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 316
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 12:28

Re: Diskussion um freie Bilddatenbanken (z.B. Pixelio, Unsplash)

Beitragvon Avia » So 23. Feb 2020, 18:41

Für Adobe ist das Stockgeschäft "nur" ein Service für die Kunden. Traffic und Cashflow. Den größten Teil verdienen die ja doch mit der Software. Deswegen müssen sie nicht so eine aggressive Preispolitik verfolgen.

mwagner159
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 622
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 09:01
Kontaktdaten:

Re: Diskussion um freie Bilddatenbanken (z.B. Pixelio, Unsplash)

Beitragvon mwagner159 » So 23. Feb 2020, 20:06

Photoshop dürfte da eine typische "Cash Cow" sein. Am Markt klar etabliert aber nicht mehr so große Wachstumsraten. Wahrscheinlich mit "Microsoft Office" zu vergleichen.

Den Wunsch, Agenturen in Photoshop zu integrieren hatten sie auch während der Jahrtausendwende. Zumindest war in CS2/3 ein "Adobe Photos" oder so ähnlich eingebaut. Sie haben sich einen langen Wunsch nun erfüllen können und die Bandbreite des Endnutzers gibt es auch her, große Bilddaten aus dem Netz zu laden.

Avia
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 316
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 12:28

Re: Diskussion um freie Bilddatenbanken (z.B. Pixelio, Unsplash)

Beitragvon Avia » Sa 29. Feb 2020, 09:25

Gestern habe ich unsplash auch genutzt. Für private Zwecke. Es ist wirklich sehr schön schnell, keine Anmeldung, kein Rumgeklicke. Bild aussuchen, runterladen fertig.

Ich werde heute noch ein paar brauchen, zu "künstlerischen" Zwecken. Dafür werde ich auch ein paar hochladen.

mwagner159
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 622
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 09:01
Kontaktdaten:

Re: Diskussion um freie Bilddatenbanken (z.B. Pixelio, Unsplash)

Beitragvon mwagner159 » So 1. Mär 2020, 10:34

Avia hat geschrieben:Es ist wirklich sehr schön schnell, keine Anmeldung, kein Rumgeklicke. Bild aussuchen, runterladen fertig.

Danke für die Detailinformation. Das ist sehr interessant und ich wusste es nicht.

wikka

Re: Diskussion um freie Bilddatenbanken (z.B. Pixelio, Unsplash)

Beitragvon wikka » So 1. Mär 2020, 21:10

Ich finde Unplash aus technischer Sicht sehr unkomfortabel.
Die Suchbilder sind erstens riesengroß, und zweitens nicht in Reihen angeordnet. So kann man nur etwa 3 Bilder komplett sehen und 2 sind nur zur Hälfte sichtbar.
Und was mich auch stört, ist die endlose Seite ohne Seitenzahlen, man muss ewig nach unten scrollen und hat keine Orientierung.


Zurück zu „Generell“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste