Seite 4 von 5

Re: Wieviel verdient Ihr im Monat mit Stockfotografie?

Verfasst: Mo 21. Sep 2020, 13:01
von Ralf
Claudio hat geschrieben:Das liegt aber sicher daran, dass wir fotografieren, was uns gefällt und keine Fotos zu bestimmten Themen erstellen.


Das ist genau der Punkt. Wir waren am Wochenende mit dem Fahrrad in Holland unterwegs und es sind wieder einige Fotos entstanden. Wird wohl ein paar Verkäufe geben, aber den großen Wurf kann man mit solchen Bildern nicht machen. Aus Stockfotosicht wären wir wahrscheinlich besser auf die Covid-Demo nach Düsseldorf gefahren .... aber irgendwo hört das Engagement auch auf, insbesondere für meine Freundin ;)

Wäre mal interessant zu erfahren, ob die "Großverdiener" Stockfotografie hauptberuflich betreiben, oder tatsächlich nur nebenbei.

Re: Wieviel verdient Ihr im Monat mit Stockfotografie?

Verfasst: Mo 21. Sep 2020, 16:07
von mwagner159
Ralf hat geschrieben:Aus Stockfotosicht wären wir wahrscheinlich besser auf die Covid-Demo nach Düsseldorf gefahren

Das wäre dann aber auch mehr Pressefotografie wo Du möglichst schnell deine Nachrichtenbilder in die Redaktionen bringen muss. Mein Chef in London meinte: "News are like vegetables - sell them as long as they are fresh".

Wäre mal interessant zu erfahren, ob die "Großverdiener" Stockfotografie hauptberuflich betreiben, oder tatsächlich nur nebenbei.

Der Großverdiener schlechthin war ja Yuri Arcurs im Stockbereich aber auf seiner Webseite arcurs.com scheint sich nicht mehr viel zu tun. Letzter Artikel von April 2017. Er war in dem Bereich definitiv eine Ikone und wurde oft als "Role Model" heran gezogen um zu zeigen wie im Stockbereich Geld verdient wird.

Re: Wieviel verdient Ihr im Monat mit Stockfotografie?

Verfasst: Mo 21. Sep 2020, 17:48
von Ralf
Ich dachte dabei weniger an Pressefotografie, in dem Sinne, dass jemand aktuell Bilder zu dieser speziellen Demo in Düsseldorf sucht.
Das Projekt scheitert ja alleine schon an den Bearbeitungszeiten der Agenturen ;)
Solche Bilder können ja für jegliche Corona-Demo genutzt werden. Zudem gibt es ja noch Polizei usw., also wesentlich mehr Motive mit besserem Verkaufspotential, als bei einer Fahrradtour durch die holländische Pampa. Letzteres war aber bei dem Wetter sehr erholsam.

Re: Wieviel verdient Ihr im Monat mit Stockfotografie?

Verfasst: Mi 30. Sep 2020, 23:00
von vizualni
Der Großverdiener schlechthin war ja Yuri Arcurs im Stockbereich aber auf seiner Webseite arcurs.com scheint sich nicht mehr viel zu tun.


Yuri macht seit vielen Jahren sein eigenes Ding mit seiner eigenen Agentur PEOPLEIMAGES. Mit absolut uniquem Content. Seine Bilder gibt es nirgendwoanders auf der Welt. Zusätzlich zur Stockfotografie produziert er auch noch Fotostrecken für diverse Marken. Alles richtig gemacht.

Re: Wieviel verdient Ihr im Monat mit Stockfotografie?

Verfasst: Do 1. Okt 2020, 09:17
von mwagner159
vizualni hat geschrieben:Yuri macht seit vielen Jahren sein eigenes Ding mit seiner eigenen Agentur PEOPLEIMAGES.

Danke für den Hinweis. Ist das juristisch gesehen ein Einzelunternehmen?

33 US-Dollar/Bild unabhängig von der Größe erscheint mir vom Preis her auch okay.

Re: Wieviel verdient Ihr im Monat mit Stockfotografie?

Verfasst: Do 1. Okt 2020, 20:02
von hobbystocker
Soweit ich auf seiner Webseite lesen kann hat er eine Limited in Südafrika gegründet. Mit 20 festangestellten Fotografen.
PeopleImages wird zudem als Collection über Getty Images vertrieben.
Um auf dem Boden zu bleiben, ich glaube das jedes mittlere Unternehmen, egal ob Handel, Gastro oder Handwerk ebenso viel Umsatz macht wie Yuri und die gibt es wie Sand am Meer. Zumindest im Verhältnis zum Personalstand.

Re: Wieviel verdient Ihr im Monat mit Stockfotografie?

Verfasst: Do 8. Okt 2020, 13:50
von Li-Bro
So 100-200 € sinds im Monat schon.

Mach das Geld eher mit Stock-Illustrationen, auch viel im Print-on-Demand-Bereich.

Fotos bringen auch ein bisschen was, laufen aber doch eher nebenher. Naturfotos sind halt einfach nicht so gefragt.

Re: Wieviel verdient Ihr im Monat mit Stockfotografie?

Verfasst: Sa 10. Okt 2020, 09:50
von hobbystocker
Naturfotos bringen weniger als People Fotos. Hab mal was von einem Faktor 7 gehört, was Naturfotos weniger Umsatz bringen.
Wobei bei Microstock der Umsatz hauptsächlich von den weniger höheren Verkäufen getragen wird. Daher hat man ein relativ hohe Schwankung. In Monaten mit wenigen höheren Verkäufen verdient man recht wenig. Die Masse der Verkäufe ist leider zu einem recht niedrigen Erlös.
Die Frage ist ob man Naturfotos nicht als RM bei Makrostock anbieten sollte. Das ist keine Option für jemanden der generische Motive produziert und damit hohe Download Zahlen erreicht. Aber bei Naturfotos könnte ich mir schon vorstellen das man mit RM nicht schlecht fährt. Speziell wenn die Motive nicht zu Microstock typisch sind.

Re: Wieviel verdient Ihr im Monat mit Stockfotografie?

Verfasst: Mo 12. Okt 2020, 11:58
von Li-Bro
Ja, Makrostock wäre vielleicht schon interessant. Aber wo geht man da am besten hin?

War grade mal kurz bei Mauritius. Die wollen für die Bewerbung 200 Bilder. Die machen echt keine halben Sachen. :lol: Da bewirbt man sich mal schnell nebenbei. Ich bin auch unsicher, ob ich da gut genug bin.

Re: Wieviel verdient Ihr im Monat mit Stockfotografie?

Verfasst: Mo 12. Okt 2020, 12:23
von hobbystocker
Im Linz zu Dave Derbishttps://leidenschaft-landschaftsfotografie.de/fotos-online-verkaufen/ gibt es eine gute Zusammenfassung zum Verkauf von Landschaftsfotos.