Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Steuererklärung 1. Versuch

Diskussionen zu Stockseiten allgemein
mwagner159
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 673
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 09:01
Kontaktdaten:

Re: Steuererklärung 1. Versuch

Beitragvon mwagner159 » Do 8. Apr 2021, 11:44

Rotfux50 hat geschrieben:Wenn Du Umsatzsteuer nimmst dann musst Du die monatlichen Umsatzsteuervoranmeldungen abgeben. Hat mir mein Steuerberater so gesagt (ohne Gewähr)

Ob es monatlich ist weiß ich nicht aber es macht ja auch durchaus Sinn, dass man sich beim Finanzamt mit Voranmeldungen melden soll. Immerhin kann man ja auch Vorsteuer dann geltend machen.

Rotfux50
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 19
Registriert: Di 19. Jan 2021, 16:01

Re: Steuererklärung 1. Versuch

Beitragvon Rotfux50 » Do 8. Apr 2021, 11:57

Ja kannst Du, ich stand vor folgenden Möglichkeiten:

Kleinunternehemer mit Umsatzsteuer, dann kann ich meine Ausgaben für Equipment absetzen, muss aber monatliche Umsatzsteuervoranmeldungen abgeben (die ersten ein oder 2 Jahre, genau weiß ich es gerade nicht.) + EÜR

Kleinunternehmer ohne Umsatzsteuer, freiberuflich. Ich kann meine Ausgaben nicht absetzen, Aber die Umsatzsteuervoranmeldung fällt weg. Bleibt die jährliche EÜR.

Kleinunternehmer, gewerblich: Hier hat mein Steuerberater mir gesagt ich muss Umsatzsteuer abführen, und habe somit wieder die Umsatzsteuervoranmeldung an der Backe und die EÜR.

Wie gesagt ich hab meine erste Steuererklärung noch vor mir und werde leider dann erst erfahren, ob ich mich gut genug vorbereitet habe und das FA alles so akzeptiert wie ich mir das denke.....

Falls jemand anderer Meinung ist weiß, dann soll er mich unbedingt korrigieren.

Grüße

rotfux50

dirkr
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 346
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 14:14

Re: Steuererklärung 1. Versuch

Beitragvon dirkr » Do 8. Apr 2021, 12:06

Im Zweifel kann man ja auch einfach beim zuständigen Finanzamt anrufen und sich beraten lassen...

Ich mache das seit vielen Jahren als freiberufliche Tätigkeit.
Wenn ich mich richtig errinere (ist lange her...), habe ich das auch niemals formal beim Finanzamt angemeldet, sondern einfach in der Steuererklärung als freiberufliche Tätigkeit angegeben (mit EÜR, als Kleinunternehmer ohne Gewerbe). Dabei kann man dann natürlich auch Kameras, Objektive etc. abschreiben.

Hat bisher immer gut funktioniert.

Rotfux50
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 19
Registriert: Di 19. Jan 2021, 16:01

Re: Steuererklärung 1. Versuch

Beitragvon Rotfux50 » Do 8. Apr 2021, 12:18

:oops: das habe ich mich nur nicht getraut... :oops: :oops: :oops:

PopsaArts
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 3
Registriert: Fr 29. Mär 2019, 22:44

Re: Steuererklärung 1. Versuch

Beitragvon PopsaArts » Do 8. Apr 2021, 13:53

Ich habe bei Finanzamt nochmal gefragt, wie mein Betrieb dort angemeldet ist. Sie haben bestätigt, dass ich Kleinunternehmen ohne Umsatzsteuer habe.

Naja, mal sehen wie es mit der Steuererklärung klappt. Wiso ist nicht glücklich mit der zusätzlichen Steuernummer aber mindestens werden die Einnahmen in der Berechnung berücksichtigt.

Koljaiczek
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 382
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 08:29

Re: Steuererklärung 1. Versuch

Beitragvon Koljaiczek » Do 8. Apr 2021, 15:24

Also ich nutze seit mehren Jahren WISO-Steuersparbuch und das hat bisher gut funktioniert.

Ich stand vor einigen Jahren auch vor dieser Unsicherheit, wie das mit Finanzamt und Co funktioniert... mache das ganze nur nebenberuflich. Also habe ich mir zunächst die Genehmigung vom Arbeitgeber geholt (wichtig) und ansonsten gebe ich meine Nebeneinkünfte mit Kleinunternehmerregelung brav bei der Ekst-Erklärung an. Gewerbe habe ich nicht angemeldet, weil ich das ähnlich sehe, wie die Mitforisten.

Ob ich das jetzt alles korrekt gemacht habe, weiß ich nicht... aber solange die Einkünfte bei der Steuer berücksichtigt werden und ich ohnehin nicht in die Verdientshöhen einer Umsatzsteuerpflicht komme (wegen evtl. fehlender Gewerbeanmeldung), glaube ich nicht, dass ich schwerwiegend etwas falsch mache :roll:

Corinna71
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 183
Registriert: Di 10. Dez 2019, 17:26

Re: Steuererklärung 1. Versuch

Beitragvon Corinna71 » Do 8. Apr 2021, 18:50

Ab welcher Verdiensthöhe kommt man denn in die
Umsatzsteuerpflicht?
:winke:

Koljaiczek
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 382
Registriert: Mo 2. Jun 2014, 08:29

Re: Steuererklärung 1. Versuch

Beitragvon Koljaiczek » Do 8. Apr 2021, 18:59

Corinna71 hat geschrieben:Ab welcher Verdiensthöhe kommt man denn in die
Umsatzsteuerpflicht?
:winke:


Also wenn man die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nimmt und der Verdienst im Vorjahr unter 17500 Euro lag, muss man meines Wissens nach kein Umsatzsteuer abführen ... bin aber auch kein Steuerberater :)

Benutzeravatar
RicoK
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 49
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 13:10
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: Steuererklärung 1. Versuch

Beitragvon RicoK » Do 8. Apr 2021, 19:32

Koljaiczek hat geschrieben:Also wenn man die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nimmt und der Verdienst im Vorjahr unter 17500 Euro lag, muss man meines Wissens nach kein Umsatzsteuer abführen ... bin aber auch kein Steuerberater :)


Die Grenze wurde sogar gerade auf 22000 € angehoben... bin aber auch kein Steuerberater :)

dirkr
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 346
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 14:14

Re: Steuererklärung 1. Versuch

Beitragvon dirkr » Do 8. Apr 2021, 21:28

Achtung, "Verdienst" müsste man genauer definieren, im Gesetz steht "Umsatz".

https://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/__19.html


Zurück zu „Generell“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste