Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Ablehnung wegen schlechter Komposition

TeleMakro Fotografie
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 21
Registriert: Di 9. Jul 2019, 20:11
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Ablehnung wegen schlechter Komposition

Beitragvon TeleMakro Fotografie » Do 11. Jul 2019, 10:04

An die häufig sehr unsinnigen Ablehnungen der Agenturen (wo die überall copyright und Logos sehen ist ja schon ein Knaller) habe ich mich ja schon gewöhnt.
Aber den Knaller hat sich jetzt 123rf geleistet. Mal davon abgesehen, dass es bis zu 4 Wochen dauert bis etwas geprüft wird, das Hochladen ewig dauert, die Seite immer wieder nicht zu erreichen ist, habe ich jetzt für die letzten 50 Fotos auf einen Schlag eine Ablehnung bekommen wegen "schlechter Komposition".
Das waren 50 ganz verschiedene Fotos, Makro, Weitwinkel, Natur, Tiere, Landschaft, Industrie. Auch nicht zusammen hoch geladen, sondern nach und nach in kleinen Häppchen, lagen sie da alle wochenlang in der Warteschlange zur Begutachtung.

Und dann kam -klatsch- für alle Ablehnung wegen "schlechter Komposition". (die anderen Agenturen haben sie problemlos genommen, ich habe eigentlich eine Annahmequote von 98 %).

Ob die bei 123rf irgendwie überfordert sind? Technische Probleme, Zeitprobleme und keinen zur Begutachtung? Und wenn mal einer guckt und der keine Lust hat, fliegen einfach alle raus...
Ich hab den deutschen support über messenger angesprochen, aber die antworten immer nur, dass sie auf die Annahme keinerlei Einfluss haben und quasi nur support für Käufer sind....
Ich überlege wirklich, ob das bei 123rf irgendeinen Sinn macht hoch zu laden....

comofoto
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 398
Registriert: So 4. Mär 2018, 20:24

Re: Ablehnung wegen schlechter Komposition

Beitragvon comofoto » Do 11. Jul 2019, 10:56

das ist doch nichts Aussergewöhnliches heutzutage.
Diese Massenagenturen sind alle überfordert in Anbetracht der Bilderflut, die auf sie einströmt und dann drückt man auch mal irgendeinen wahllos herausgegriffenen Ablehnungknopf, denn letztendlich ists denen doch völlig schnurzegal, ob ein Fotograf sich ärgert, den Grund nachvollziehen kann oder ob 50 oder 100 Bilder mehr oder weniger im Gesamtstock sind.
Wenn Du im Kuhstall zwei Fliegen von tausend verjagst oder totschlägst, dann sind immer noch genug andere da.
Ist leider so.

Claudio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 681
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Ablehnung wegen schlechter Komposition

Beitragvon Claudio » Do 11. Jul 2019, 12:36

Das beschriebene Ablehnungsproblem haben wir bei 123rf fast gar nicht (nur die Fotos liegen dort monatelang :evil: ), dafür haben wir es 1:1 bei Colourbox. Wir versuchen einfach, uns nicht mehr zu ärgern ... gelingt uns aber nur selten. :roll:


Zurück zu „123rf“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste