Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

letzte Version Lightroom stand alone (6.14), was nun?

Photoshop, Illustrator, 3D...
dietwalther
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 16
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:01
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

letzte Version Lightroom stand alone (6.14), was nun?

Beitragvon dietwalther » Fr 29. Dez 2017, 10:35

Liebe Lightroomnutzer,
mit LR 6.14 gibt es nun die letzte Version von Lightroom als standalone mit allem auf dem eigenen Desktop, ohne cloud.
Da mir eine cloudversion (dazu noch im abo) sehr suspekt erscheint, frage ich mich wie ich weitermachen soll.
Evtl umsteigen auf eine alternative wie Silkypix oder DxO Optcs? Oder kann jemand meine Cloud-Bedenken zerstreuen?
Was macht Ihr?
Danke für Rückmeldungen
Dieter

alfotokunst
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 275
Registriert: Do 14. Nov 2013, 17:25

Re: letzte Version Lightroom stand alone (6.14), was nun?

Beitragvon alfotokunst » Fr 29. Dez 2017, 12:31

Hi,

ich arbeite seit einiger Zeit mit Lightroom CC (noch in der Desktop und nicht der ganz neuen Cloud-Version) und bin sehr zufrieden. Klar, es ist ein Abo, aber dafür ist in diesem über die Creativ Cloud auch noch Photoshop CC und Bridge (was ich sehr stark nutze) enthalten. Die Software bleibt auf dem aktuellen Stand und ob die Kosten wirklich so viel höher als bei der traditionellen Stand Alone Software sind, hängt davon ab, ob man jede neue Version mitgegangen ist. Ganz auf Cloud zu setzen hängt m.E. davon ab, wie schnell und stabil die Internetverbindung ist, ob wan die Software wirklich über mehrere Endgeräte nutzen will (in der Creativ Cloud sind ja bereits zwei Endgeräte enthalten) und wie das Datensicherungskonzept ansonsten aussieht. Will man die Cloud als backup nutzen, kommt man mit den Standgrößen sicherlich nicht weit und dann wird es wirklich teuer. Ich werde daher erst einmal noch bei der CC-Desktop Version bleiben.

VG
Alex
Portfolio: Shutterstock
Portfolio: Dreamstime
Facebook: alfotokunst

spiegel
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 233
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 08:55

Re: letzte Version Lightroom stand alone (6.14), was nun?

Beitragvon spiegel » Fr 29. Dez 2017, 15:21

Ich bin auch kein großer Freund von Abos, das kommt mir immer so vor wie Dauerschulden.
Deshalb hab ich mich auch nach Alternativen für LR umgesehen.

Luminar wird ja teilweise ziemlich gepusht, aber ist m.M. für die RAW-Bearbeitung nicht so toll.
Wer aber gerne mit präzise einstellbaren Filtern arbeitet, dürfte mit Luminar gut bedient sein.
Capture one hab ich, in der Sony-Variante auch getestet, aber es war zu komplex und zu wenig intuitiv.

Ich arbeite seit wenigen Wochen mit DXO Photolab und - bin begeistert.
Der Hammer ist die (soweit ich weiß einzigartige) Rauschentfernung aus dem RAW.
Ein bis zwei Isostufen höher sind damit durchaus drin.
Außerdem komm ich mit der lokalen Nachbearbeitung bei DXO besser klar als bei LR.
LR wird seitdem sehr stiefmütterlich behandelt.
Mit DXO komme ich bei den meisten Bildern bis zum Ende, wenn es noch weiterer Bearbeitung bedarf, nehme ich im Anschluss PSP (hab kein PS).
Also alles ohne Zwangsabo.

Benutzeravatar
Funkenschlag
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 238
Registriert: Mo 14. Jul 2014, 19:27
Wohnort: DE

Re: letzte Version Lightroom stand alone (6.14), was nun?

Beitragvon Funkenschlag » Fr 29. Dez 2017, 20:03

dietwalther hat geschrieben:Da mir eine cloudversion (dazu noch im abo) sehr suspekt erscheint, frage ich mich wie ich weitermachen soll.


Was hindert einen jetzt daran erst einmal für einen längeren Zeitraum LR so weiter zu nutzen? Außer das keine neuen Objektiv Profile nachgereicht werden finde ich das ganze keineswegs zum aufgeben sondern sehr ausgereift für produktives arbeiten, das wird auch auf lange Sicht noch so bleiben. Geschwindigkeit mal außen vor.

dietwalther
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 16
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:01
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: letzte Version Lightroom stand alone (6.14), was nun?

Beitragvon dietwalther » Fr 5. Jan 2018, 11:08

Danke für die Kommentare
werde eh erst mal mit LR 6 weitermachen

dirkr
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 145
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 13:14

Re: letzte Version Lightroom stand alone (6.14), was nun?

Beitragvon dirkr » Fr 5. Jan 2018, 11:48

Bin mir nicht sicher, aber hast Du das so verstanden, daß Du mit Lightroom CC automatisch alles nur noch in der Cloud hast?

Ich glaube, Adobe hat da nicht sehr eindeutig kommuniziert...

Die "CC" Versionen von Adobe, die es ja schon lange gibt, haben zunächst nur den Unterschied zur "standalone" Version, daß man die Software nicht mehr einmalig für "ewige" Nutzung bezahlt, sondern ein monatliches Abo abschließt.
Die Software läuft weiter nur lokal, die Daten (Bilder) liegen auch alle auf Deiner Festplatte (natürlich kannst Du sie in die Cloud schieben, musst aber nicht).

Jetzt hat Adobe aber auch eine rein Cloud-basierte Lightroom Version eingeführt, die tatsächlich alle Daten in die Cloud legt, und diese Lightroom CC genannt (was vorher der Name der Desktop-Version im Abo war). Sehr verwirrend. Das "alte", Desktop-basierte Lightroom heißt jetzt Lightroom Classic CC und das gibt es weiterhin...

Fazit:
Wenn Dir Deine jetztige Lightroom Version nicht mehr reicht (weil es neue Updates gibt, die Du gerne hättest), musst Du in den sauren Apfel beißen und ein Abo abschließen.
Du kannst aber weiterhin alle Daten lokal halten, das Programm ist auch lokal installiert, nur für Updates musst Du mit dem Internet verbunden sein (und ich glaube, hin und wieder - einmal im Monat - prüft das Programm Deinen Abo-Status, d.h. Du kannst nicht unbegrenzt lange offline bleiben).

Kostenmäßig halte ich das Abo übrigens für ganz ok, ca. 12€ im Monat für Lightroom und Photoshop, rechne das mal gegen die Kosten für eine "alte" Voll-Lizenz.


Zurück zu „Software“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast