Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Eyeem

Umfragen zu den Agenturen
Forumsregeln
Für jede Agentur darf nur eine Umfrage angelegt werden. In diesen Umfragen sind Kommentare erlaubt, um eine persönliche Erfahrung mit einer Agentur, zum Ausdruck zu bringen. Diskussionen über die Agenturen sind nicht erlaubt. Jeder darf hier Umfragen starten, die allerdings alle folgende Umfrageoptionen enthalten müssen (einfach kopieren und in der Umfrage einfügen):

Umsatz top
Umsatz mittel
Umsatz schlecht
Umsatz nahezu Null
Uploadprozess leicht
Uploadprozess aufwendig
Zeit für die Bildkontrolle, weniger als 7 Tage
Zeit für die Bildkontrolle, mehr als 7 Tage
Bedienbarkeit der Webseite ist einfach
Bedienbarkeit der Webseite ist unübersichtlich
Service / Kontaktaufnahme gut
Service / Kontaktaufnahme schlecht

Bei der "Auswahlmöglichkeiten pro Benutzer" "5" einstellen.
Bei der Teilnahme an der Umfrage ist für jedes Kriterium nur eine Auswahlmöglichkeit erlaubt! Also bei Umsatz nur eines der 4 Optionen auswählen.

Eyeem

Umsatz top
0
Keine Stimmen
Umsatz mittel
1
4%
Umsatz schlecht
2
8%
Umsatz nahezu Null
3
12%
Uploadprozess leicht
1
4%
Uploadprozess aufwendig
5
19%
Zeit für die Bildkontrolle, weniger als 7 Tage
5
19%
Zeit für die Bildkontrolle, mehr als 7 Tage
1
4%
Bedienbarkeit der Webseite ist einfach
4
15%
Bedienbarkeit der Webseite ist unübersichtlich
2
8%
Service / Kontaktaufnahme gut
1
4%
Service / Kontaktaufnahme schlecht
1
4%
 
Abstimmungen insgesamt: 26

NeuerFotograf
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 27
Registriert: So 18. Feb 2018, 17:15

Eyeem

Beitragvon NeuerFotograf » Sa 28. Apr 2018, 20:15

Fotocommunity Startup aus Berlin.

spiegel
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 315
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 08:55

Re: Eyeem

Beitragvon spiegel » So 29. Apr 2018, 08:06

Läuft bei mir unter "Hobby und Freizeit".

"Umsatz nahezu null" ist übertrieben, tatsächlich ist er exakt 0, bei hochgeladenen knapp 800 Bildern und knapp 600 im Market, hiervon die Hälfte als "Premium".

Die Seite macht tatsächlich Spaß und bietet gute Inspirationsquellen.
Etwas nervig ist, dass die Tags nicht übernommen werden, schade.

Ob man hier jemals was verkauft ?
Keine Ahnung, sieht bis jetzt bei mir nicht wirklich so aus.

Bilderglück
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 95
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 19:37

Re: Eyeem

Beitragvon Bilderglück » Mi 2. Mai 2018, 12:07

Eyeem zuvor noch belächelt, mausert sie sich in letzter Zeit zu einer kleinen Nebenquelle mit überdurchschnittlich besseren Preisen. Da kann man durchaus mit wenigen Fotos mit guten Verkäufen rechnen (vorausgesetzt sie sind etwas aufwendiger und heben sich dementsprechend von der Masse ab).

Wichtig ist bei Eyeem man muss sich wohl in Geduld üben, diejenigen Fotos, die in die Premium Kollektion aufgenommen werden, brauchen ihre Zeit, bis sie wirklich in der Premium-Sektion landen und zum Verkauf angeboten werden. Meine allermeisten Verkäufe stammen aus den Premium-Bildern
Erkunden des Nationalparkes mit der Canon 7D Mark II:

https://youtu.be/mlNHL6Abjro

spiegel
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 315
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 08:55

Re: Eyeem

Beitragvon spiegel » Mi 2. Mai 2018, 15:26

@Bilderglück

Schön zu lesen, das macht wieder etwas Hoffnung.
Um mal abzuschätzen, wie weit das Licht am Ende des Tunnels noch entfernt ist:

Wie viele Bilder hast du in der Premium-Abteilung und wie viele Verkäufe generierst du damit?
Und ab wie vielen Bildern im Premium hattest du deinen ersten verkauf?

alfotokunst
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 289
Registriert: Do 14. Nov 2013, 17:25

Re: Eyeem

Beitragvon alfotokunst » Do 3. Mai 2018, 06:58

Bilderglück hat geschrieben:Eyeem zuvor noch belächelt, mausert sie sich in letzter Zeit zu einer kleinen Nebenquelle mit überdurchschnittlich besseren Preisen. Da kann man durchaus mit wenigen Fotos mit guten Verkäufen rechnen (vorausgesetzt sie sind etwas aufwendiger und heben sich dementsprechend von der Masse ab).

Wichtig ist bei Eyeem man muss sich wohl in Geduld üben, diejenigen Fotos, die in die Premium Kollektion aufgenommen werden, brauchen ihre Zeit, bis sie wirklich in der Premium-Sektion landen und zum Verkauf angeboten werden. Meine allermeisten Verkäufe stammen aus den Premium-Bildern


Das geht mir ganz genauso. Habe immer wieder überlegt, ob sich der ganze Aufwand dort lohnt, zumal ja keine IPTC-Daten ausgelesen werden, mann also das ganze Verschlagworten noch einmal erledigen muss. Inzwischen kommen aber vereinzelte, aber durchaus regelmäßige Verkäufe, die dann auch deutlich mehr bringen. Habe daher inzwischen eine deutlich positivere Meinung zu der Agentur. Und was mir sehr gut gefällt, mann kann nach jedem Verkauf direkt die Auszahlung anfordern und wartet nicht ewig, bis eine Grenze erreicht ist ... in dem Bewußtsein, das einige Agenturen vorher die Grätsche machen und man am Ende nix davon hat.
Portfolio: Shutterstock
Portfolio: Dreamstime
Facebook: alfotokunst

spiegel
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 315
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 08:55

Re: Eyeem

Beitragvon spiegel » Do 3. Mai 2018, 08:01

@alfotokunst

Schön zu lesen, das macht wieder etwas Hoffnung.
Um mal abzuschätzen, wie weit das Licht am Ende des Tunnels noch entfernt ist:

Wie viele Bilder hast du in der Premium-Abteilung und wie viele Verkäufe generierst du damit?
Und ab wie vielen Bildern im Premium hattest du deinen ersten verkauf?

alfotokunst
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 289
Registriert: Do 14. Nov 2013, 17:25

Re: Eyeem

Beitragvon alfotokunst » Do 3. Mai 2018, 14:03

spiegel hat geschrieben:@alfotokunst

Schön zu lesen, das macht wieder etwas Hoffnung.
Um mal abzuschätzen, wie weit das Licht am Ende des Tunnels noch entfernt ist:

Wie viele Bilder hast du in der Premium-Abteilung und wie viele Verkäufe generierst du damit?
Und ab wie vielen Bildern im Premium hattest du deinen ersten verkauf?


Hi,

ich bin jetzt ca. ein Jahr bei Eyeem. Habe inzwischen 1.800 Bilder im Markt, davon 640 in Premium. Bislang 7 Verkäufe (davon 3 in den letzten beiden Monaten) mit Erlösanteil von jeweils zwischen 3 und 13 Euro. Da ist noch Luft nach oben...

VG
Alex
Portfolio: Shutterstock
Portfolio: Dreamstime
Facebook: alfotokunst

spiegel
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 315
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 08:55

Re: Eyeem

Beitragvon spiegel » Do 3. Mai 2018, 15:41

Danke.
Also spielt Eyeem in der 123-DT-Liga oder noch ein bisschen tiefer.
Macht allerdings mehr Spaß, deswegen lade ich noch mindestens bis zum Jahresende weiter hoch.
Mal schauen.

Bilderglück
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 95
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 19:37

Re: Eyeem

Beitragvon Bilderglück » Do 3. Mai 2018, 19:58

spiegel hat geschrieben:@Bilderglück

Schön zu lesen, das macht wieder etwas Hoffnung.
Um mal abzuschätzen, wie weit das Licht am Ende des Tunnels noch entfernt ist:

Wie viele Bilder hast du in der Premium-Abteilung und wie viele Verkäufe generierst du damit?
Und ab wie vielen Bildern im Premium hattest du deinen ersten verkauf?


Das kann man schwer generalisieren. Eye em funktioniert nicht wie andere Bildagenturen, deshalb ist ein direkter Vergleich zu anderen Bildagenturen kontraproduktiv.
Nur mal so zum Vergleich. Bei Bigstock bin ich seit 2014 dabei, bei Eyeem seit letztes Jahr und habe trotzdem schon die Einnahmen erreicht, die ich mit Bigstock bisher erzielt habe, und das nur mit ein dutzend Verkäufen bei Eyeem. Du siehst also, nicht die Masse an Verkäufen ist bei Eyeem ausschlaggebend sondern der Preis.

Ich habe von knapp 600 Bildern im Market, 400 auf Premium. Das erste Bild war ein Handyfoto, und das hat sich gleich nach nach ein paar Monaten verkauft.
Erkunden des Nationalparkes mit der Canon 7D Mark II:

https://youtu.be/mlNHL6Abjro

spiegel
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 315
Registriert: Sa 5. Aug 2017, 08:55

Re: Eyeem

Beitragvon spiegel » Do 3. Mai 2018, 20:43

Dass der Preis pro Bild relevant für den Umsatz ist, ist natürlich eine Binse.
Mit meinem (bislang einzigen) Verkauf bei alamy kam mehr herum als mit DT, 123, und PC zusammen.

Was bei EE tatsächlich anders ist, ist die Möglichkeit, fast alles hochzuladen.
Auch wilde Experimente mit Schärfe und Farbe oder auch alle Familienfotos.
Im Regelfall landen die aber nicht im Market und schon gar nicht im Premium.
Als Vergleichszahl taugt die Bilderzahl also nicht, das ist wohl der Hauptunterschied zu anderen Agenturen.
Wichtig, soweit ich das System verstanden habe, scheint einzig die Auswahl aus der Premiumkollektion zu sein, die am Schluss tatsächlich auf der Gettyseite landet.
Von meinen 300 Premiums sind das bislang gerade einmal 38.
Und ich fürchte, dass diese Zahl die Vergleichsgrösse zu den angenommenen Fotos bei anderen darstellt.
Das passt dann auch ganz gut zu dem höheren Preis pro Verkauf.

Es bleibt schwierig...


Zurück zu „Agenturbewertungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste