Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Mit was fotografiert ihr, mit welchen Kameras macht ihr eure Stockfotos?

Kameras, Objektive, Computer...
comofoto
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 251
Registriert: So 4. Mär 2018, 20:24

Re: Mit was fotografiert ihr, mit welchen Kameras macht ihr eure Stockfotos?

Beitragvon comofoto » So 13. Jan 2019, 01:48

alfotokunst hat geschrieben:Das kann ich dir leider nicht sagen, da ich nur Original Sony Akkus verwende. Da gehe ich kein Risiko ein, und ganz ehrlich, bei den Preisen der Kameras fällt das dann auch nicht mehr ins Gewicht. Wenn die dann dadurch aber ein Defekt bekommt, wäre das der Super-Gau.

VG


ich fotografiere seit nun wirklich vielen Jahren, so mit Canon, Nikon, Pentax, Fuji, Olympus, Panasonic (alle zurückliegend) und aktuell seit ein paar Tagen mit Sony. In de Vergangenheit habe ich bei allen Kameras auch Akkus von Fremdherstellern benutzt (vorrangig Patonas) und hatte noch nie ein Problem mit Defekten.
Zudem habe ich meine Kameras immer versichert bei einer guten Agentur/einem guten Versicherungskonzern, die auch für solche Schäden aufkommen würde.
Gerade eine wirklich umfassend gute Versicherung ist Gold wert, wie sich bei mir in der Vergangenheit schon gezeigt hat.
Fotolia/Adobe: comofoto

Benutzeravatar
Heiko Küverling
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 381
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: Mit was fotografiert ihr, mit welchen Kameras macht ihr eure Stockfotos?

Beitragvon Heiko Küverling » So 13. Jan 2019, 15:07

Eine Versicherung der Ausrüstung kann recht sinnvoll sein. Man sollte aber auch Prüfen, ob nicht die normale Hausratversicherung bereits für die meisten der möglichen Versicherungsfälle aufkommt.

comofoto
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 251
Registriert: So 4. Mär 2018, 20:24

Re: Mit was fotografiert ihr, mit welchen Kameras macht ihr eure Stockfotos?

Beitragvon comofoto » Mo 14. Jan 2019, 00:09

möglicherweise tut eine Hausratversicherung dies in extrem begrenztem Umfang mit viel zu vielen Ausschlussklauseln.

Bei meiner Kameraversicherung ist jedoch alles drin, Fallenlassen, Vergessen, Diebstahl und Abhandenkommen in jedweder Form und sehr Vieles mehr (sogar Diebstahl aus dem Auto zu jeder Tages- und Nachtzeit).
Bedienungsfehler sind ebenso abgesichert wie Überspannung/Kurzschluss (Fremdakkus :-), Ungeschicklichkeit,Vandalismus, Regen,Wasser und sogar Benutzung durch Dritte mit Schadensverursachung und auch Stoßschäden an Kamera und/oder Objektiv.
Mir ist mal eine Kamera mitsamt Optik durch Unachtsamkeit eine hohe Mauer heruntergefallen in einen nicht begehbaren Graben und innerhalb von 5 Tagen hatte ich das Geld dafür auf dem Konto. Neuwert-Entschädigung.
Da wäre bei einer Hausratversicherung nicht daran zu denken gewesen. Eine Hausrat zickt ja schon, wenn aus dem Hotelzimmer gestohlen wird und keine Einbruchsspuren vorhanden sind.

Man könnte jetzt meinen, ich würde da Provision kassieren, ist aber nicht der Fall. Ich empfehle so etwas nur deshalb, weil ich beste Erfahrungen mit einer solchen All-Risk-Versicherung gemacht habe. es gibt mehrere Anbieter im Markt mit sehr ähnlichen Bedingungen.

Jede andere Form der Versicherung ist trügerisch, wiegt den Kameranutzer in Sicherheit und im Schadensfalle steht er dann ohne Hilfe da.
Gerade dann, wenn man seinen Krempel für die Stockfotografie nutzt, um damit etwas Geld zu verdienen, ist es äusserst schmerzhaft, wenn das inzwischen meist sehr teure Zeugs plötzlich defekt oder weg ist. Dann waren ein, zwei oder drei oder mehr Jahre der Arbeit vergebens, wenn das in die Ausrüstung investierte Geld sich auf diese Art und Weise in Luft auflöst.
Fotolia/Adobe: comofoto

Claudio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 517
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Mit was fotografiert ihr, mit welchen Kameras macht ihr eure Stockfotos?

Beitragvon Claudio » Mo 14. Jan 2019, 02:36

Das wird sich ja nach dem Wert der Ausrüstung richten, denke ich. Kannst Du xy € / 1.000 € Ausrüstung pi mal Daumen angeben?

alfotokunst
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 306
Registriert: Do 14. Nov 2013, 17:25

Re: Mit was fotografiert ihr, mit welchen Kameras macht ihr eure Stockfotos?

Beitragvon alfotokunst » Mo 14. Jan 2019, 07:50

Claudio hat geschrieben:Das wird sich ja nach dem Wert der Ausrüstung richten, denke ich. Kannst Du xy € / 1.000 € Ausrüstung pi mal Daumen angeben?


Das kommt wie immer auf die Bedingungen an. Brauchst Du weltweiten Schutz oder nur deutschsprachiger Raum, Neu- oder Zeitwertersatz, Selbstbeteiligung etc. Um die 2,5 bis 3,0% der Versicherungssumme must Du aber für eine gute Versicherung mit umfassendem Schutz kalkulieren.

Es ist wie mit allen Versicherungen, im Zweifel brauchst Du die nie und ärgerst Dich über die Kosten ... geht Dir aber mal z.B. auf Reisen Deine gesamte Ausrüstung flöten (Diebstahl etc.) dann wird jeder gezahlte Versicherungscent Gold wert...
Portfolio: Shutterstock
Portfolio: Dreamstime
Facebook: alfotokunst

comofoto
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 251
Registriert: So 4. Mär 2018, 20:24

Re: Mit was fotografiert ihr, mit welchen Kameras macht ihr eure Stockfotos?

Beitragvon comofoto » Mo 14. Jan 2019, 11:48

je nach Versicherer belaufen sich die Kosten auf 2 bis 3,5% vom Ausrüstungswert als Jahresprämie.
Über die letzten Jahre hinweg haben viele Versicherer ihre Angebote ausgeweitet, die meisten bieten jetzt eine All-Risk-Versicherung an, weltweite Deckung ist oft ohne Aufpreis eingeschlossen.
Ich habe bei meiner Versicherung die Version ohne Geräteliste gewählt. Hierbei wird lediglich ein Gesamtbetrag versichert, ohne die einzelnen Kameras/Objektive auflisten zu müssen, was bei Ausrüstungsveränderung sehr komfortabel ist, da keine Meldung abgegeben werden muss.

Seit vielen Jahren bin ich bei Matthiessen, aber auch der Fairversicherungsladen und Pergande &Pöthe sowie einige andere Anbieter haben faire -und teils günstigere- Konditionen. Matthiessen ist extrem schnell im Schadensfall, wie es die anderen handhaben, weiss ich nicht.
Wichtig beim Vergleich ist, auf die Selbstbeteiligung zu achten, ich habe Null, aber damit ist Matthiessen dann eine Ecke teurer als die anderen Anbieter.

Wie gesagt: Vergleichen lohnt sich, Studium der Bedingungen auch. Letztendlich gehts aber nur um ein paar Euro Unterschied.

Ich bin der Meinung, dass jeder, der die Versicherung einmal gebraucht hat, weiss, wie wertvoll sie ist. bei mir waren es fast 2000,-€ Schaden durch Fallenlassen und das Geld war ruck-zuck da. 2000,-€ Schadensersatz entsprechen bei meiner relativ hohen Versicherungssumme in etwa 7 Jahresbeiträgen.
Fotolia/Adobe: comofoto

Claudio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 517
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Mit was fotografiert ihr, mit welchen Kameras macht ihr eure Stockfotos?

Beitragvon Claudio » Mo 14. Jan 2019, 15:17

Vielen Dank @alfotokunst und @comofoto. So hat man mal eine Vorstellung über welche Größenordnung man redet. :up:


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste