Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Adobe im Schlafmodus?

costadelsol
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 139
Registriert: Di 1. Aug 2017, 19:07

Re: Adobe im Schlafmodus?

Beitragvon costadelsol » So 14. Apr 2019, 11:40

Kenny hat geschrieben:Costadelsol: Dein Portfolio wirkt ja auch wie ein Hochglanzprospekt. Toll.

Meine ersten zaghaften Versuche mit Models waren nicht sehr erfolgreich. Meine Models sind meine Familie, Freunde, Bekannte usw.


Danke für die Blumen, Kenny!

Wenn man interessante Themen hat, klappt es auch ohne Models, wie man bei dir sieht.:D Ich vermeide alle Bilder, wo ich ein Release einreichen muss. Das ist mir viel zu aufwendig.

AndyA
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 348
Registriert: Di 27. Jun 2017, 21:03

Re: Adobe im Schlafmodus?

Beitragvon AndyA » Mo 15. Apr 2019, 07:48

Vergleich März/April: Habe heute mit zwei nächtlichen Verkäufen die März-DL's erreicht. Könnte also ein guter Monat werden ;)

comofoto
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 366
Registriert: So 4. Mär 2018, 20:24

Re: Adobe im Schlafmodus?

Beitragvon comofoto » So 28. Apr 2019, 10:17

bei mir ist nach der Monatsmitte wieder mehr Aktivität eingekehrt, plötzlich läuft es wieder besser, die werktäglichen Doppel-Whopper-Menues sind machbar.

Kenny
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 230
Registriert: So 31. Jul 2016, 19:40

Re: Adobe im Schlafmodus?

Beitragvon Kenny » Mo 29. Apr 2019, 09:17

Bei mir ist es gerade umgekehrt. In den letzten beiden Wochen hatte ich deutlich weniger Verkäufe, nur etwa 2/3 der sonst üblichen Anzahl. Klar, es waren Osterferien, aber in dieser Woche sollte es jetzt auch mal wieder anziehen.

Commander
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 8
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 07:59

Re: Adobe im Schlafmodus?

Beitragvon Commander » Mi 1. Mai 2019, 05:18

Hallo,

der April 2019 war bei mir der schlechteste Monat seit 13 Monaten. (vorher war ich nicht wirklich aktiv)
Und das trotz seitdem permanent steigendem Portfolio.
Irgendwas läuft da bei Adobe falsch :?: Eigentlich kann es doch auch nicht in Adobe's Interesse liegen weniger zu verkaufen :?:
Für mich ist das sehr verwunderlich und ich hoffe, dass Adobe die Verkaufsprobleme bald behebt/mildert.

MfG Commander

comofoto
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 366
Registriert: So 4. Mär 2018, 20:24

Re: Adobe im Schlafmodus?

Beitragvon comofoto » Mi 1. Mai 2019, 09:50

ich habe vor Kurzem mal bei Adobe angefragt, woran es denn liegen könne, dass ich trotz massiv steigendem Portfolio weniger verkaufe als im letzten Jahr und ob es denn Sinn mache, aus der -bei mir noch immer vorhandenen- Teilexclusivität gänzlich auszusteigen.
Die für mich sehr erstaunliche Antwort/Empfehlung war, dass ich meine Bilder, wenn ich mehr Umsatz mit ihnen generieren wolle, doch auch auf anderen Plattformen anbieten solle.
Da empfiehlt man doch tatsächlich und ausdrücklich -im Übrigen sehr schnell und überaus freundlich formuliert-, zusätzlich zur Konkurrenz zu gehen.
Muss man das verstehen?
Ist sich Adobe seiner Marktführerschaft derart sicher, dass es ihnen völlig egal ist, wenn identische Bilder auch auf anderen Plattformen auftauchen ?
Ich rätsele über den Hintergund dieser Auskunft.

In diesem generellen Zusammenhang ist ja auch bemerkenswert, dass meine zurückgehenden Umsätze kein Einzelfall sind, wie man in diversen Foren liest.
Wenn ich im Monat den Betrag X weniger verdiene, dann ist es ja bei Adobe das Doppelte weniger (35% zu 65%).
Multipliziert man das mit der Anzahl der derzeit unzufriedenen Bildlieferanten, dann sollte sich da vermutlich ein erklecklicher Betrag ergeben, den Adobe jeden Monat weniger erlöst.
Irgendwie passt das alles zumindest aus kaufmännischer Sicht nicht so recht, was derzeit geschieht.
Jeder Euro, den ein Fotograf weniger verdient, heisst doch zwei Euro bei Adobe weniger.
Und dann empfiehlt man, zusätzlich zur Konkurrenz zu gehen?

Avia
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 192
Registriert: Fr 6. Apr 2018, 11:28

Re: Adobe im Schlafmodus?

Beitragvon Avia » Mi 1. Mai 2019, 10:51

Ich denke, das heißt nur, dass Adobe bis auf weiteres keine exklusiven Anbieter möchte. Ich würde da aussteigen und woanders anbieten und erstmal streuen. Gucken wie es Dir wo gefällt und dann überlegen: Alamy und Istock nehmen exklusive Anbieter.

Ich finde es aber auch schade, dass man bei AS nicht mehr exklusiv sein kann, das wäre meine erste Wahl.

Echt sehr nett, dass sie das überhaupt vorschlagen. Ich hätte eher eine Antwort erwartet wie: "blabla ...die Bilder sind gerade nicht gefragt...blablabla"

dirkr
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 207
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 13:14

Re: Adobe im Schlafmodus?

Beitragvon dirkr » Mi 1. Mai 2019, 17:57

comofoto hat geschrieben:...
Wenn ich im Monat den Betrag X weniger verdiene, dann ist es ja bei Adobe das Doppelte weniger (35% zu 65%).
Multipliziert man das mit der Anzahl der derzeit unzufriedenen Bildlieferanten, dann sollte sich da vermutlich ein erklecklicher Betrag ergeben, den Adobe jeden Monat weniger erlöst.
Irgendwie passt das alles zumindest aus kaufmännischer Sicht nicht so recht, was derzeit geschieht.
Jeder Euro, den ein Fotograf weniger verdient, heisst doch zwei Euro bei Adobe weniger.
Und dann empfiehlt man, zusätzlich zur Konkurrenz zu gehen?


Das stimmt ja nicht so ganz.
Du verdienst ja nicht (nur) deswegen weniger, weil die Kunden weniger bei Adobe kaufen.
Sondern weil sie nicht Deine Bilder kaufen.
Der Umsatz bei Adobe kann ja durchaus steigen, ohne dass die einzelnen Fotografen das mitbekommen. Weil der Bildbestand eben viel schneller steigt. Und weil sich vielleicht die wirklich erfolgreichen Fotografen nicht in Foren rumtreiben, bekommt man eben mehrheitlich die Negativ-Stories mit.

Claudio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 656
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Adobe im Schlafmodus?

Beitragvon Claudio » Mi 1. Mai 2019, 20:57

Ich wollte das auch schreiben. Verkaufen wir bei einer Agentur schlecht, liegt das in erster Linie an unseren Fotos in Abhängigkeit von der Käuferschaft. Das muss nicht zwangsläufig passen und das kann die Agentur auch nicht beeinflussen.

Benutzeravatar
Heiko Küverling
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 476
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: Adobe im Schlafmodus?

Beitragvon Heiko Küverling » Mi 1. Mai 2019, 21:10

Bei der ständig wachsenden Flut an Bildern und der ebenfalls wachsenden Zahl an Fotografen währe es nur denkbar, dass die Umsätze auf jeden einzelnen Fotografen gerechnet zurückgeht. Ich kann das in meinem Fall leider nicht bestätigen. Es gibt zwar immer mal eine Woche, in der weniger läuft, aber das gleicht sich immer wieder irgendwie aus (Tendenz steigend).
@dirkr du hast völlig Recht. Nur weil der eine oder andere weniger Bilder verkauft, darf man nicht davon ausgehen, dass Adobe Stock deshalb weniger Umsatz macht. Der Kunde entscheidet doch, was er benötigt. Dann hat er sich wohl für das Bild eines anderen Fotografen entschieden.


Zurück zu „Adobe Stock / Fotolia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste