Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Definition „ gute Fotos“

Diskussionen zu Stockseiten allgemein
Margitausschweden
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 205
Registriert: Do 17. Mai 2018, 13:03

Definition „ gute Fotos“

Beitragvon Margitausschweden » Mi 6. Feb 2019, 23:11

Laufend fällt die Aussage : das Stockfoto muss gut sein, damit es viel verkauft wird!

Was ist eure Definition von einem guten Stockfoto?

Qualität, kommerzieller Faktor, ...?

Claudio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 624
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Definition „ gute Fotos“

Beitragvon Claudio » Mi 6. Feb 2019, 23:38

Ich glaube, dafür gibt es keine echte Definition. :mrgreen:

Wir sind noch lange nicht so weit, dass wir ein bestimmtes Foto zigfach verkauft hätten, aber eine Tendenz sieht man schon. Dabei sind es aber nicht besonders tolle Fotos, die sich häufig verkaufen, sondern eher die austauschbaren.

Zum Beispiel haben wir ein Foto von einer Hornisse, die gerade mit einer erbeuteten Wespe unter sich losfliegt. Ein interessantes und vermutlich relativ seltenes Motiv, dass man erstmal hinbekommen muss. Dazu ist es auch noch technisch so gut, dass man jede Kleinigkeit gestochen scharf erkennen kann. Verkäufe: 0. Dieses Motiv muss nämlich erst einmal jemand benötigen. Vielleicht findet sich mal irgendjemand dafür, aber ein Bestseller wird das vermutlich nicht.

Dagegen verkaufen sich Polizeiaufkleber, Blaulichter oder aber Bachläufe mit gespiegelten Wolken und Landschaften mit Solitärbäumen recht ordentlich, weil man sie für viele verschiedene Situationen einsetzen kann. Das erweitert den Käuferkreis enorm.

Unser Fazit: Wir lieben unsere supercoolen Fotos, verkaufen tun sich die anderen. ;)

jokue
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 38
Registriert: So 28. Okt 2018, 07:00

Re: Definition „ gute Fotos“

Beitragvon jokue » Do 7. Feb 2019, 00:34

Claudio, du sprichst mir so was von aus der Seele !!!

fotocute
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 377
Registriert: So 15. Okt 2017, 18:48

Re: Definition „ gute Fotos“

Beitragvon fotocute » Do 7. Feb 2019, 06:19

Ich meinte mit nicht gut meine damaligen Blitzversuche mit völlig schlechtem Farbton und völlig sinnleerer Dramaturgie wie Geschenk auf blödem Holzboden mit gelbem Licht ohne jegliche Deko

Ich habe mal ein Geldschein so hingelegt dass das bei istock ganz vorne dabei ist, bei shutter ist es null mal weg und bei istock wird es sicher bald dreistellig

Normal kommt man mit gängigen Sachen kaum mehr nach vorne

Kenny
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 225
Registriert: So 31. Jul 2016, 19:40

Re: Definition „ gute Fotos“

Beitragvon Kenny » Do 7. Feb 2019, 13:07

Bei Bildern von mir stelle ich folgende Fragen:

- ist das Foto gut?
- würde ich das Bild selbst kaufen?
- wer könnte das Bild kaufen und warum?
- wie viele Bilder gibt es schon zu dem Thema?

Wenn ich die ersten beiden Fragen mit "ja" beantworte und eine konkrete Zielgruppe vor Augen habe ist es für mich ein gutes Stockfoto und die Wahrscheinlichkeit, dass es gekauft wird, recht hoch.

Natürlich habe ich aber auch einige Bilder, die einfach nur schön sind und kein besonders hohes Verkaufspotential haben. Die gehören für mich aber auch dazu. Dann habe ich auch noch ein paar Bilder aus meiner Anfangszeit, die ich heute so nicht mehr machen würde und die ich schlecht finde. Aber gelöscht wird keines davon.

Benutzeravatar
Heiko Küverling
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 451
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: Definition „ gute Fotos“

Beitragvon Heiko Küverling » Do 7. Feb 2019, 18:07

Ich glaube, dass ein Fotograf im Vorfeld nicht festlegen kann, ob ein Bild gut ist oder nicht. Das muss man anderen überlassen. Erst nach einer gewissen Zeit zeigt sich, ob es Verkaufspotential hat oder nicht. Bei mir war es schon sehr oft so, dass ich von Bildern völlig überzeugt war, diese sich dann aber so gut wie gar nicht verkauft haben. Bilder, die ich erst gar nicht hochladen wollte, weil sie mir nie so richtig gefallen hatten, zählen heute zu meinen Dauerbrennern. Was aber nicht bedeutet, dass ich jetzt nur noch Müll hochlade.
Ich würde aber sagen, dass man erst an Hand der Verkaufszahlen beurteilen kann, ob es wirklich ein gutes Stockfoto ist.

Kenny
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 225
Registriert: So 31. Jul 2016, 19:40

Re: Definition „ gute Fotos“

Beitragvon Kenny » Do 7. Feb 2019, 18:23

Heiko, das würde im Umkehrschluss bedeuten, dass es quasi keine Erfahrungswerte gibt und deshalb eine Planung auch unnötig ist, weil man ohnehin nicht weiß, was zum Erfolg führt Ich sehe das komplett anders. Wenn ich von einem Bild überzeugt bin und eine klare Zielgruppe vor Augen habe, ergeben sich in vielen Fällen auch Verkäufe. Wenn auch nicht immer gleich von Anfang an.

Margitausschweden
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 205
Registriert: Do 17. Mai 2018, 13:03

Re: Definition „ gute Fotos“

Beitragvon Margitausschweden » Do 7. Feb 2019, 18:32

Heiko Küverling hat geschrieben:Ich würde aber sagen, dass man erst an Hand der Verkaufszahlen beurteilen kann, ob es wirklich ein gutes Stockfoto ist.


Daran hapert es ja bei mir!

Ich zieh jetz mal blank :
Bin seit Juni dabei. Mittlerweile ca500 Fotos bei den großen 3 und bei3 anderen das Portfolio im Aufbau:
Resümee: insgesamt in der ganzen Zeit 60downloads mit ca 60€ Einnahme!

Da frage ich mich : lohnt es sich für mich, oder sind meine Fotos nicht das, was der Käufer sucht?
Und wenn nicht, warum ?

Claudio
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 624
Registriert: Do 12. Jan 2017, 17:39
Wohnort: Berlin

Re: Definition „ gute Fotos“

Beitragvon Claudio » Do 7. Feb 2019, 19:27

Ich glaube, Du setzt Dich viel zu sehr unter Erfolgsdruck. :)

Bei meiner Frau und mir sah es nach einem halben Jahr auch ungefähr so aus, wobei 60 $ für 60 Fotos schon richtig gut ist. Auch heute verkaufen wir nicht täglich Fotos, kommen aber im Monat durchschnittlich auf 50 bis 70 Downloads über alle Agenturen, wobei den Löwenanteil bei uns Getty und Shutterstock haben. Man merkt aber, dass die Zahlen besser werden, was dann tendenziell wieder ok ist. Es gibt viel zu viele Faktoren, die man nicht beeinflussen kann. Also mach weiter so schöne Fotos und erfreue Dich daran, dass Du sie in alle Welt verkaufst. Später bei größerem Portfolio werden es dann ganz von alleine mehr Downloads.

Was wir nicht tun: Wir vergleichen uns nicht mit anderen. ;)

Kenny
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 225
Registriert: So 31. Jul 2016, 19:40

Re: Definition „ gute Fotos“

Beitragvon Kenny » Do 7. Feb 2019, 19:33

Margit, Du hast ja schon viel Lob bekommen hier und ich hoffe, Du kannst konstruktive Kritik vertragen.

Wenn ich mir Dein Portfolio, fällt mir ein bisschen was auf:

https://www.shutterstock.com/de/image-p ... 4D35w-1-12" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Mal ehrlich: Ist das Foto gut? Würdest Du es kaufen? Wer soll es kaufen und wofür?

https://www.shutterstock.com/de/image-p ... 4D35w-1-44" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Kommerzieller Nutzen? Gibt es einen Zweck, für den man dieses Foto benötigen könnte?

https://www.shutterstock.com/de/image-p ... 4D35w-1-50" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Katzen bei Shutterstock. Über 1,9 Millionen Bilder. Warum sollte jemand dieses kaufen? Schau Dir mal die anderen an.

https://www.shutterstock.com/de/image-p ... 4D35w-1-57" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Lieblos dekoriert, schlecht ausgeleuchtet. Dieses Bild wirft kein gutes Licht auf Deine fotografischen Fähigkeiten. Ich würde es sofort löschen.

https://www.shutterstock.com/de/image-p ... 4D35w-1-57" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Tomaten. 2,9 Millionen Bilder bei Shutter. Schau Dir mal die anderen an, dann siehst Du, gegen wen Du antrittst.

https://www.shutterstock.com/de/image-p ... 4D35w-1-81" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Für was ist das gut?

https://www.shutterstock.com/de/image-p ... 4D35w-1-69" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Da bedeckt ein Blatt den Vogel. Sowas brauchst Du gar nicht einreichen.

https://www.shutterstock.com/de/image-p ... 4D35w-1-79" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Da stimmt das Licht und das Motiv. Aber leider ist der Horizont schief. Kunden bevorzugen gerade Horizonte.

Solche Bilder hast Du viele. Das kostet Dich nur Zeit und bringt rein gar nichts.

Hier solltest Du ansetzen:
https://www.shutterstock.com/de/image-p ... o4D35w-1-0" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
So stelle ich mir Schweden vor.

https://www.shutterstock.com/de/image-p ... o4D35w-1-2" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;
Schön dekoriert und ausgeleuchtet. Aber leider riesige Konkurrenz.

Ich hoffe, Du bist nicht böse. Aber Du hast gefragt. Es bringt ja nichts zu sagen, mach weiter so, Du brauchst nur mehr Bilder. So einfach ist es nicht.


Zurück zu „Generell“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste