Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Feinheiten bei der Verschlagwortung

Diskussionen zu Stockseiten allgemein
Avalon
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 140
Registriert: So 16. Apr 2017, 17:26

Feinheiten bei der Verschlagwortung

Beitragvon Avalon » Di 2. Jul 2019, 15:47

Halli, Hallo. Angenommen ihr habt ein Bild mit krossem Hähnchen auf einem Spieß. Schön Goldbraun. Wie würdet ihr das verschlagworten (Deutsch)?

z.B.

Hähnchen, knusprig...
oder
knuspriges, Hähnchen?

Macht es einen Unterschied bei der Suche, ob jemand nach "knuspriges Hähnchen" oder "Hähnchen knusprig" sucht?
Hat da schon mal jemand geforscht?
Zuletzt geändert von Avalon am Di 2. Jul 2019, 16:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GreenOptix
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 173
Registriert: Mi 28. Jan 2015, 18:10
Wohnort: Frankfurt a. M.

Re: Feinheiten bei der Verschlagwortung

Beitragvon GreenOptix » Di 2. Jul 2019, 16:27

Das ist eine wirklich gute Frage. Ich selbst verschlagworte eher im Stil "Hähnchen, knusprig,.." und weniger mit Phrasen "knuspriges Hähnchen". Allerdings gibt es doch einige Beispiele bei denen solche treffenden Phrasen sinnvoll sind. Bei Zazzle.com hat man beispielsweise nur 10 Keywords. Die sollten dann auch besser ausgenutzt werden. Da korrigiere ich beim Upload schon noch häufiger mal in Richtung einer besseren Formulierung.

Wie schaut es generell mit der Relevanz für die Suche aus? Gibt es irgendwo Tests Blogs, die sich mit dem Thema schon mal befasst haben? Letztendlich ist ja jede Stockseite anders und hat ihren eigenen Algorithmus. Und wie stark wird auch der Titel und die Beschreibung mit einbezogen?
Kreativität ist konstruktives Chaos im Kopf!
----------------------------------
Grafik Design
Adobe Stock
----------------------------
Weitere Projekte
www.Stativwelt24.de
www.Smartlife.style

Avalon
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 140
Registriert: So 16. Apr 2017, 17:26

Re: Feinheiten bei der Verschlagwortung

Beitragvon Avalon » Di 2. Jul 2019, 16:37

Dank Ralf, weiß ich, daß Phrasen bei z.B. Alamy nicht empfohlen sind. So war das auch nicht gemeint. Da hab ich mich falsch ausgedrückt. Ich wußte nur nicht, ob "kusprig" oder "knuspriges" einen Unterschied machen. Aber wie eben grad gelesen, macht Alamy da einen Unterschied. Die "bügeln" gleichbedeutende Worte nicht glatt. Ergo scheint es von Agentur zu Agentur Unterschiede zu geben. Na mal sehen.

Benutzeravatar
Heiko Küverling
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 495
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: Feinheiten bei der Verschlagwortung

Beitragvon Heiko Küverling » Di 2. Jul 2019, 16:59

Bei vielen Agenturen ist es so, wenn ein Kunde nach "knuspriges" sucht, dass dieser dann auch alles angezeigt bekommt, was mit "knusprig" verschlagwortet wurde (liegt wohl daran, dass "knusprig" in "knuspriges" enthalten ist). Das funktioniert aber übrigens auch bei Alamy.
Das kannst du selbst mal ausprobieren. Gib einfach "knuspriges" als Suchwort ein, und du wirst sehen, dass bei den hinterlegten Suchwörten meist nur "knusprig" vorhanden ist.
Oder kurz gesagt "knusprig" dürfte reichen.

Avalon
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 140
Registriert: So 16. Apr 2017, 17:26

Re: Feinheiten bei der Verschlagwortung

Beitragvon Avalon » Di 2. Jul 2019, 17:12

Ich probier das mal. Vielen Dank.

Benutzeravatar
Ralf
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 56
Registriert: Mi 5. Dez 2018, 18:09
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Feinheiten bei der Verschlagwortung

Beitragvon Ralf » Di 2. Jul 2019, 17:34

Um genau dieses Problem zu meiden, verschlagworte ich nur in Englisch, da muss ich nur über Plural und Singular nachdenken. Deutsch ist da eben vielfältiger.
Weil es mich interessiert hat, habe ich dein Problem mal bei SS und Alamy getestet.

Bei SS kein Unterschied mit knusprig und knuspriges - 57 Treffer in gleicher Reihenfolge. Dafür aber über 1000 Treffer für crispy chicken. Sollte ja eigentlich bedeuten, dass die meisten Fotos dann ja wohl nicht korrekt ins Deutsche übersetzt werden.

Bei Alamy hingegen völlig unterschiedliche Ergebnisse, hier nur eins mit knuspriges und mehrere für knusprig.

Wie Kunden bei der Suche ticken, dafür finde ich die Statistik bei Alamy sehr lehrreich und das Suchverhalten sollte bei anderen Agenturen nicht wirklich anders sein. Mich hat überrascht, dass die meisten Suchanfragen doch eher allgemein und banal sind. Z.B. Affen: Neben wenigen gezielten Anfragen zu Affenarten, z. T. mit latain. Namen meist doch eher Suche mit banalen Begriffen wie monkey+face; monkey+group; monkey+fur; monkey+beach; monkey+thailand; monkey+tree; monkey+nose usw.
Hat mich darin bestätigt, wirklich alles in den Keywords unterzubringen, was mir zu einem Bild in den Sinn kommt und das limit auszuschöpfen. Am hilreichsten finde ich hier die Vorschläge von SS.


Zurück zu „Generell“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Avalon und 9 Gäste