Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Keine Verkäufe - Adobe hat mich nicht mehr lieb

Benutzeravatar
Ralf
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 251
Registriert: Mi 5. Dez 2018, 18:09
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Keine Verkäufe - Adobe hat mich nicht mehr lieb

Beitragvon Ralf » Do 21. Nov 2019, 09:33

Avalon hat geschrieben:
dirkr hat geschrieben:Bei mir läuft Adobe konstant gut, seit ein paar Monaten immer stärker. Meine besten drei Monate seit Beginn (Anfang 2007) liegen alle in diesem Jahr, und diesen Monat liege ich jetzt (am 20.) schon bei über 80% meines besten Monats.

Seit der Übernahme durch Adobe ist es bei mir immer besser geworden.

Na kein Wunder. Dein Portfolio sieht ja nun nicht wirklich nach Stümperei aus. ;) :lol: Ich geh mich dann mal verstecken.


Möchte mich da anschließen, mit dem verstecken. Echt außergewöhnlich schöne Bilder :up:

dirkr
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 248
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 13:14

Re: Keine Verkäufe - Adobe hat mich nicht mehr lieb

Beitragvon dirkr » Do 21. Nov 2019, 10:56

Danke Euch, aber eigentlich wollte ich ja was anderes sagen...

Wenn bei Einem die Einnahmen sinken und beim anderen steigen, zeigt das doch nur, dass man seine eigenen Ergebnisse nicht verallgemeinern kann.
Und wenn jemand Stock hauptberuflich macht (so wie Frank schreibt), dann kann man wohl davon ausgehen, dass seine Bilder auch nicht gerade schlecht sind...

Es bleibt also das Rätsel, warum es bei Einem gut und bei Anderen schlecht läuft. Es liegt wohl nicht daran, dass es bei Adobe insgesamt bergab geht, und auch die Übernahme von Fotolia hat wohl nicht alle Portfolios gleichmäßig beeinflusst.

schmuck
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 7
Registriert: So 3. Nov 2019, 05:24

Re: Keine Verkäufe - Adobe hat mich nicht mehr lieb

Beitragvon schmuck » Do 21. Nov 2019, 12:56

@dirkr: wie du schon sagst, sind dies subjektive relative angaben. da keiner hier seine absolute zahlen raushauen wird bleibt es eine art stimmungsbarometer, jedoch immer mit dem aspekt das sich tendenziell immer mehr leute beschweren oder sich melden wenn es schlecht läuft, als wenn es gut läuft. :)

Benutzeravatar
Heiko Küverling
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 570
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: Keine Verkäufe - Adobe hat mich nicht mehr lieb

Beitragvon Heiko Küverling » Do 21. Nov 2019, 14:17

Ich selbst kann keinen Nachteil durch die Übernahme von Fotolia durch Adobe feststellen. Die Umsätze steigen von Jahr zu Jahr (natürlich mit steigender Anzahl von Bildern im Portfolio). Es ist ja auch nicht so, dass es Fotolia plötzlich nicht mehr gab. Die Übernahme war schon im Jahr 2015. Cent-Beträge (verursacht durch das Abo-System) gab es auch damals schon bei Fotolia.

frank02
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 13
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 14:23

Re: Keine Verkäufe - Adobe hat mich nicht mehr lieb

Beitragvon frank02 » Do 21. Nov 2019, 16:11

Moin Liebe Stock Gemeinde,

also ich denke das der Schlüssel zur Lösung an der "Exklusivität" liegt. Habe bis 2018 nur auf das eine Pferd (Adobe/Fotolia) gesetzt und mir dort ein großes Portfolio (20000) aufgebaut. Habe den Absprung gerade noch so im November letzten Jahres geschafft. Und muss jetzt 20000 Bilder auf andere Agenturen verteilen. (das ist Arbeit sag ich euch :roll: ).

Trotzdem bin ich der Meinung das Abo System ist die falsche Variante, das bestätigen mir auch meine Kunden. Ich arbeite am Tag 8 bis 10 Stunden in dem Geschäft und wenn ich die Statistiken von Adobe auswerte, ist ein starker bergab Trend in den letzten zwei Jahren zusehen, trotz das ich im Durchschnitt am Tag 20 Bilder und mehr reinstelle.

Nach ca. 40000 Verkäufen bei Adobe denke ich das es nicht an der Qualität liegt. Man kann nur abwarten und Tee trinken und den Ehrgeiz haben Tag für Tag seine Bilder zu verbessern.

PS: @Heiko Küverling Die Übernahme war zwar 2015 das stimmt aber die Preisanpassung war im Nov 2018 in meinem Fall von 54 % auf 37 % ! das sind 17 % weniger Geld am Ende des Monats und das ist, wenn man es hauptberuflich Betreibt sehr viel!

Benutzeravatar
Heiko Küverling
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 570
Registriert: Mo 6. Mär 2017, 17:08

Re: Keine Verkäufe - Adobe hat mich nicht mehr lieb

Beitragvon Heiko Küverling » Do 21. Nov 2019, 18:20

Na gut.
Kann schon sein, dass solche Veränderungen bei einem Portfolio von 20000 Bildern schon eher auffallen.
Wenn du willst, dann schick doch mal einen Link zu deinem Portfolio.
Aber nur, wenn du willst.

mwagner159
Four-Star-Member
Four-Star-Member
Beiträge: 455
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 08:01
Kontaktdaten:

Re: Keine Verkäufe - Adobe hat mich nicht mehr lieb

Beitragvon mwagner159 » Fr 22. Nov 2019, 08:15

frank02 hat geschrieben:also ich denke das der Schlüssel zur Lösung an der "Exklusivität" liegt.

Meinst Du jetzt damit, dass Du die Exklusivität bei fotolia/AdobeStock aufgegeben hast?

Exklusivität finde ich persönlich schon noch wichtig: Man denke an das Bild welches von FDP und NPD gleichzeitig im Wahlkampf verwendet wurde.

Andererseits denke ich aber auch, dass es schwer ist, für Agenturen Exklusivität zuzusichern. Viele "Ratgeber" empfehlen über mehrere Agenturen zu streuen.

Dave
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 31
Registriert: Mo 29. Mai 2017, 12:28

Re: Keine Verkäufe - Adobe hat mich nicht mehr lieb

Beitragvon Dave » Fr 22. Nov 2019, 08:55

frank02 hat geschrieben:...starker bergab Trend in den letzten zwei Jahren zusehen, trotz das ich im Durchschnitt am Tag 20 Bilder und mehr reinstelle.

Ist dieser Trend denn auch bei deinen anderen Agenturen zu sehen, wo du regelmäßig neue Bilder reinstellst?

frank02
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 13
Registriert: Mi 27. Jun 2018, 14:23

Re: Keine Verkäufe - Adobe hat mich nicht mehr lieb

Beitragvon frank02 » Fr 22. Nov 2019, 10:22

Meinst Du jetzt damit, dass Du die Exklusivität bei fotolia/AdobeStock aufgegeben hast?


Ja war vorher bei Adobe "exklusiv" bis Ende 2018. Der Nachteil ist wie du schon sagt Bilder können zweckentfremdet werden. Und man ist abhängig von einem Anbieter... (Also Dünnes Eis im hauptberuflichen Charakter!)

Ist dieser Trend denn auch bei deinen anderen Agenturen zu sehen, wo du regelmäßig neue Bilder reinstellst?


Dazu kann ich noch nicht viel sagen. Die Kurve geht nach oben das ist aber bei der Masse an Bildern am Anfang klar. Bestseller in Sachen Umsatz ist bis jetzt i-Stock (Getty) gefolgt von Shutterstock Schlusslicht teilen sich Alamy und 123RF.... Ich denke das muss sich ein Jahr noch einspielen um mehr darüber sagen zu können.
Zuletzt geändert von frank02 am Fr 22. Nov 2019, 10:23, insgesamt 1-mal geändert.

dietwalther
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 46
Registriert: So 8. Jan 2017, 20:01
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: Keine Verkäufe - Adobe hat mich nicht mehr lieb

Beitragvon dietwalther » Fr 22. Nov 2019, 10:23

Ich kann frank02 nur zustimmen. Ich war auch Exklusiv bei Fotolia unterwegs und weine dem Fotolia-System hinterher. :cry: Nach meinen Zahlen sind 2 Faktoren wichtig für die, die bei Adobe geringere Einkünfte haben als sie bei Fotolia hatten:
1.) Exclusivität, dadurch konnten beim Verkauf über Fotolia bei Einzelkäufen doppelte bzw dreifache Erlöse erzielt werden und gleichzeitig war auch die Einstufung höher und somit auch die Einnahme bei Aboverkäufen
2) Das Fehlen der Möglichkeit für Käufer einzelne Fotos zu kaufen ohne Abo (bei Adobe). Mit Einzverkäufen waren die Preise pro DL deutlich höher und es konnten bei Adobe ganz nette Einkünfte pro DL erzielt werden.


Zurück zu „Adobe Stock / Fotolia“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste