Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Bildrechte

Diskussionen zu Stockseiten allgemein
costadelsol
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 254
Registriert: Di 1. Aug 2017, 20:07

Bildrechte

Beitragvon costadelsol » Fr 17. Jan 2020, 01:36

Interessante Diskussion im Forum bei Shutterstock. Jemand hat ein Bild von einer Soldatin in Israel als Redaktionelles Foto bei shutterstock and bigstok verkauft und jetzt dafür eine Abmahnung von 27.500 USD bekommen.

Wir, auch ich, laden ständig Bilder von Ländern hoch, wo es keine Panoramafreiheit gibt. Vielleicht sollte jeder mal seine Bilder überprüfen, ob Ähnliches dabei ist. Bei mir habe ich heute alle Bilder, die gefährlich werden können, gelöscht. Ich habe keine Lust für die wenigen Einnahmen einen Prozess am Hals zu haben.
Das Problem fängt schon in Italien an, geht mit Frankreich, Israel, den US State Parks, den Parks der Navajos und vielen anderen Ländern weiter, wo es keine Panoramafreiheit gibt. Manchmal nützt es einem auch nichts, die Bilder redaktionell anzubieten. Keiner kennt sich richtig mit den Rechten aus und die Verantwortung für unsere Bilder tragen wir. Es kann gutgehen, dass man nicht erwischt wird, aber wenn, dann wird es teuer. Das nur mal als kurzen Hinweis.

Hier der Link: https://forums.submit.shutterstock.com/ ... tterstock/" onclick="window.open(this.href);return false;" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
Matthias_Bremen_Hude
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 73
Registriert: Fr 12. Jul 2019, 08:50
Wohnort: Hude
Kontaktdaten:

Re: Bildrechte

Beitragvon Matthias_Bremen_Hude » Fr 17. Jan 2020, 06:53

Das ist wirklich interessant und ärgerlich. Man sollte sich erstmal informieren über das andere Land aber dennoch es waren Editorial Bilder. Sollten wir mal weiter verfolgen.

Bilderglück
Two-Star-Member
Two-Star-Member
Beiträge: 120
Registriert: Mo 20. Okt 2014, 20:37

Re: Bildrechte

Beitragvon Bilderglück » Fr 17. Jan 2020, 07:58

Ich finde, man sollte sich grundsätzlich nicht einschüchtern lassen und sich nicht als Schwerverbrecher fühlen.

Dass man sich über die Rechtslage und grundsätzlich über die kommerzielle Verwertung von Bildern auf Stockseiten informieren muss und soll, ist richtig. Aber eine 100% Rechtssicherheit wird es nie geben, und gerissene Anwälte und Scamer wird es immer geben. Deswegen ist man aber noch lange nicht schuldig und rechtskräftig verurteilt nur weil in Israel irgendein Anwalt überrissene Summen verlangt.

Panoramafreiheit hat erst einmal nichts mit redaktionellen Inhalten zu tun. Denn mit der Panoramafreiheit ist grundsätzlich die kommerzielle Nutzung gemeint und dahingehend auch gesichert.
Ich bin mir aber sicher, dass auch Israel die redaktionelle Nutzung kennt und auch braucht.
Venedig, in den kalten Wintertagen:

https://youtu.be/c-9g0OHhb2c

Benutzeravatar
Ralf
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 693
Registriert: Mi 5. Dez 2018, 18:09
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Bildrechte

Beitragvon Ralf » Fr 17. Jan 2020, 08:23

Danke für den interessanten Link :up:

Der Fotograf hat hier mal so richtig Pech gehabt und der Fall ist etwas kompliziert. Hier war es ja wohl so, dass die Soldatin durch Nutzung und Veröffentlichung des Bildes angeblich in irgendeiner Weise geschädigt wurde.

Ich selbst werde deswegen jetzt nicht panisch. Aber Du hast Recht, man sollte sich unbedingt mit den Bildbeschränkungen befassen, auf die Agenturen ist da wenig Verlass.


Zurück zu „Generell“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste