Dieses Forum verwendet Cookies!
Sie erklären sich damit einverstanden, wenn Sie dieses Forum nutzen. Mehr Infos

Models in der Stockfotografie

Diskussionen zu Stockseiten allgemein
Stocki
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 21
Registriert: Di 2. Okt 2018, 00:35

Models in der Stockfotografie

Beitragvon Stocki » Do 10. Sep 2020, 02:03

Ein Artikel über Models in der Stockfotografie.

https://www.spiegel.de/netzwelt/web/sto ... obal-de-DE" onclick="window.open(this.href);return false;

Benutzeravatar
vizualni
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 293
Registriert: Do 26. Feb 2015, 23:17
Wohnort: Brünn
Kontaktdaten:

Re: Models in der Stockfotografie

Beitragvon vizualni » Do 10. Sep 2020, 08:42

Ja, hab ich auch gestern gelesen, den Artikel. Meiner Meinung nach ist das etwas zu pauschalisiert und schön aufTraffic ausgelegt, wie die meisten Onlineartikel vom Spiegel. Natürlich stimmt es, dass Modelle nicht an der Vergütung des Stockfotografen beteiligt sind, sondern in der Regel am Tage des Shootings ein Honorar erhalten. In den seltensten Fällen aber gehen einzelne Portraits dermaßen viral, wie die im Artikel gezeigten Beispiele. Was mich stört ist, dass es als schlecht dargestellt wird, für Stockfotografen Modell zu stehen. Die meisten Models wollen aber genau das: bekannt werden, sich vorzeigen, Referenzen haben. Für ein Modell zählt in der Regel nicht der Weg zu dieser Bekanntheit, sondern einzig der Status oder Fakf, in der Zeitschrift XY oder auf dem Werbeplakat der Marke YZ zu sein. Je mehr Bekanntheit, desto höheres Selbstwertgefühl und im besten Fall auch höhere Honorare...
Die These, dass man als Stockfotograf besser klarkommt, wenn man in Ländern mit geringeren Lebenshaltungskosten wohnt und arbeitet, ist natürlich nachvollziehbar. Letztendlich kommt es aber auch immer darauf an, was man fotografiert und wie gut man die Bedürfnisse der Bildkäufer befriedigen kann.

leopictures
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 297
Registriert: Mi 22. Mai 2019, 19:23
Kontaktdaten:

Re: Models in der Stockfotografie

Beitragvon leopictures » Do 10. Sep 2020, 09:39

Ich arbeite nicht mit Modellen, weil es mir zu teuer ist. 80 € tageshonorar für 1 Modell? Da liegt das komplette wirtschaftliche Risiko beim Fotografen.

Benutzeravatar
Ralf
Five-Star-Member
Five-Star-Member
Beiträge: 685
Registriert: Mi 5. Dez 2018, 18:09
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Models in der Stockfotografie

Beitragvon Ralf » Do 10. Sep 2020, 10:29

:lol: Super Fotos, dass muss man erstmal in der Qualität so hinbekommen.

Wenn ich mir das Bürofoto so anschaue, bleibt es ja nicht bei dem Model. Man braucht eine ansprechende Location mit fotogener Ausstattung, neutrales Laptop usw.. Da bleibt es nicht bei € 80.

Benutzeravatar
vizualni
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 293
Registriert: Do 26. Feb 2015, 23:17
Wohnort: Brünn
Kontaktdaten:

Re: Models in der Stockfotografie

Beitragvon vizualni » Do 10. Sep 2020, 21:46

leopictures hat geschrieben:Ich arbeite nicht mit Modellen, weil es mir zu teuer ist. 80 € tageshonorar für 1 Modell? Da liegt das komplette wirtschaftliche Risiko beim Fotografen.


Bei einem Tageshonorar von 80€ liegen wir bei einem Stundenhonorar von 10€. Ich wage mal zu behaupten, dass sich das wirtschaftliche Risiko bei so einem Betrag wirklich im Rahmen hält. Aber OK, wenn man keine Modelle fotografiert, ist man natürlich auf der sicheren Seite ;-)

leopictures
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 297
Registriert: Mi 22. Mai 2019, 19:23
Kontaktdaten:

Re: Models in der Stockfotografie

Beitragvon leopictures » Fr 11. Sep 2020, 09:38

vizualni hat geschrieben:
leopictures hat geschrieben:Ich arbeite nicht mit Modellen, weil es mir zu teuer ist. 80 € tageshonorar für 1 Modell? Da liegt das komplette wirtschaftliche Risiko beim Fotografen.


Bei einem Tageshonorar von 80€ liegen wir bei einem Stundenhonorar von 10€. Ich wage mal zu behaupten, dass sich das wirtschaftliche Risiko bei so einem Betrag wirklich im Rahmen hält. Aber OK, wenn man keine Modelle fotografiert, ist man natürlich auf der sicheren Seite ;-)


Äää, in meinem Portfolio gibt es kein einziges Bild, mit dem ich je 80 € verdient hätte. Auch nicht in der Summe.
Glückwunsch, wenn das bei dir anders ist.

lind99
Active-Member
Active-Member
Beiträge: 34
Registriert: Sa 11. Apr 2020, 08:55

Re: Models in der Stockfotografie

Beitragvon lind99 » Fr 11. Sep 2020, 12:31

Es werden aber sicherlich mehr als ein Foto bei einem Tagesshooting entstehen.

Benutzeravatar
vizualni
Three-Star-Member
Three-Star-Member
Beiträge: 293
Registriert: Do 26. Feb 2015, 23:17
Wohnort: Brünn
Kontaktdaten:

Re: Models in der Stockfotografie

Beitragvon vizualni » So 13. Sep 2020, 01:58

leopictures hat geschrieben:Äää, in meinem Portfolio gibt es kein einziges Bild, mit dem ich je 80 € verdient hätte. Auch nicht in der Summe.
Glückwunsch, wenn das bei dir anders ist.


Vielen Dank für den Glückwunsch. Bei mir ist es vermutlich so, dass ich genau solche Bilder im Portfolio habe, weil darauf Menschen zu sehen sind. Oder anders gesagt, ich habe kein einziges Bild ohne Menschen, das sich gut verkauft.

Aber man muss ja nicht immer gleich zum bezahlten Modell greifen. Es gibt ja auch viele andere Wege, um Menschen zu finden, die gern kostenlos Modellstehen. Ich hab dazu auch mal ein Video gemacht und einen ausführlichen Blogartikel geschrieben.


Zurück zu „Generell“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 15 Gäste